The xx

| Foto: Aliya Naumoff

So minimalistisch wie der Bandname von The xx ist auch ihr Sound. Irgendwo zwischen Mazzy Star, The Cure und My Bloody Valentine stilisieren sie ebenso düstere wie kristallklare Klänge, wie man sie zuletzt in den frühen 90ern gehört hat. Die Band um Sängerin Romy Madley Croft und Gitarrist Oliver Sim liebt die Dunkelheit, das musikalische Vermächtnis der 80er und den amerikanischen R&B. Klingt etwas krude, ist aber ein Grund für den einzigartigen Sound der Band, den sie auf dem aktuellen Album COEXIST präsentiert.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Revolverheld in Bochum

Das Abschlusskonzert der "Immer in Bewegung" Tour war ein voller Erfolg. [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Uriah Heep in der Zeche Bochum

Nachdem bereits 21 Octyne und Voodoo Circle für ausreichend Stimmung [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mönchengladbach

Konzertkritik: EA80 in Mönchengladbach

Seitdem im Sommer diesen Jahres das Aus des Horst-Festivals bekannt wurde, [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Cannibal Corpse in der Matrix Bochum

Fliegende Haare, harte Drums und Riffs - Das sind die Jungs Cannibal Corps! [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Ignition in der Tonhalle

Die seit 2007 bestehende Konzertreihe „Ignition“ serviert regelmäßig einen [mehr...]