Donots: Franks Freunde

Donots | Foto: Patrick Runte

Für die Jungs aus Münster war und ist’s eine Herzensangelegenheit: Ihre neue Single „So Long“ vom Album WAKE THE DOGS haben sie zusammen mit Frank Turner eingespielt.

„Wir kennen Frank bereits eine ganz Weile, aber jetzt erst hat sich die Gelegenheit zu einer Zusammenarbeit ergeben, die für uns ein großer Spaß gewesen ist“, gesteht Donots-Sänger Ingo Donot und fügt bedauernd hinzu: „Schade, dass bis heute nur wenige von diesem Typen und seiner Band, den Sleeping Souls, Kenntnis genommen haben. Songschreiber mit seiner besonderen Art von Humor gibt’s in der Rockszene leider viel zu wenige!“

Die Begeisterung geht sogar so weit, dass die Münsteraner Punkrock’n’Roller den Sänger und Gitarristen als ihren Ehrengast zu ihrem Heimspiel kurz vor dem Fest der Liebe eingeladen haben, um gemeinsam das erfolgreiche Jahr zu beschließen.

Auch nach über 10 Jahren suchen die fünf Herren ihre Vorgruppen noch sorgfältig und persönlich aus. „Da wir immer noch auch selber Rockfans sind, hören wir natürlich viel Musik oder lernen unterwegs interessante Bands kennen, wie beispielsweise The Durango Riot, die ebenfalls einige Shows in diesem Herbst mit uns spielen werden“, erzählt Ingo. „Was uns an den Skandinaviern gefällt, ist der breite Sound, der auf traditionellem Rock basiert, aber da nicht stehen bleibt, sondern weiter geht und daher sehr modern klingt.“

 

Donots: WAKE THE DOGS (Universal)
Frank Turner: LAST MINUTES & LOST EVENINGS (Epitaph/Indigo)
The Durango Riot: BACKWARDS OVER MIDNIGHT (neo Membran/Ninetone/Sony)

Video:

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Emil Bulls in Bochum

La Confianza eröffneten mit viel Power den gestrigen Abend. An early [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Bonaparte im Kölner Gloria

Spritzendes Blut, entblößte Körper, groteske Kostüme – über die Live-Shows [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Sohn beim New Fall Festival in Düsseldorf

Schon von weitem strahlt sie dem Besucher im Nachthimmel angeleuchtet [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: London Grammar in der Tonhalle Düsseldorf

Der Ausdruck „Gemischte Gefühle“ bringt den Abend in der Düsseldorfer [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Yann Tiersen im Kölner Gloria

Bekanntheit und Ruhm erlangte Yann Tiersen vor einigen Jahren durch die [mehr...]