Messer live in Essen

Bei Messer verschmelzen verschiedenste Kunstformen. Neben der Musik, die zwischen Post-Punk, Wave-Einflüssen und Hamburger Schule pendelt, sind es vor allem die poetischen Texte, die begeistern. Mit kryptisch-verschachtelten Songs wie „Staub“, „Neonlicht“ oder „Es gibt etwas“ liefert die Band aus Münster zwar kunstvolle, aber keine artifiziellen oder prätentiösen Kopfgeburten. Auf dem Cover des aktuellen Albums "Die Unsichtbaren" ist ein expressives Gemälde zu sehen, das Sänger Hendrik Otembra gemalt hat und die düstere Grundstimmung eindrucksvoll und elegant unterstreicht.

Messer im Stream

Mehr CD Besprechungen

CDs

Funny van Dannen: Geile Welt

Seine Songs finden sich in den Repertoires von Udo Lindenberg („Nana [mehr...]
3.10. JKP/Warner
CDs

Witch Mountain: Mobile of Angels

Mit okkulter Schlagseite paaren Witch Mountain die Lehre Satans mit den [mehr...]
30.9. Svart Records/Cargo
CDs

Element Of Crime: Lieblingsfarben u...

Mit ihrem neuen Album haben die Exil-Berliner um Regener ihren Stil [mehr...]
Vö 26.9. Universal

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Dortmund

Konzertkritik: Amsterdam Klezmer Band im Konzerthaus Dortmund

Wenn die Amsterdam Klezmer Band gemein gewesen wäre, hätte sie nach einer [mehr...]
Konzert | Oper & Klassik | Dagewesen | Bochum

Ruhrtriennale: freitagsküche mit dem hr-Sinfonieorchester und Sylvain Cambreling

Die freitagsküche ist eine Art High-Power-Festival-Zentrum für die [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Niedeckens BAP beim Zeltfestival

BAP bestuhlt? Eigentlich kaum vorstellbar, aber die Band um Wolfgang [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: 25 Jahre Heavy Gummi im zakk

Momentan scheint es so, als ob alle popkulturellen Nostalgie-Uhren auf den [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Milow beim ZFR

Milow den Stempel Schmusesänger aufzusetzen wäre alles andere als fair. Er [mehr...]