Messer live in Essen

Bei Messer verschmelzen verschiedenste Kunstformen. Neben der Musik, die zwischen Post-Punk, Wave-Einflüssen und Hamburger Schule pendelt, sind es vor allem die poetischen Texte, die begeistern. Mit kryptisch-verschachtelten Songs wie „Staub“, „Neonlicht“ oder „Es gibt etwas“ liefert die Band aus Münster zwar kunstvolle, aber keine artifiziellen oder prätentiösen Kopfgeburten. Auf dem Cover des aktuellen Albums "Die Unsichtbaren" ist ein expressives Gemälde zu sehen, das Sänger Hendrik Otembra gemalt hat und die düstere Grundstimmung eindrucksvoll und elegant unterstreicht.

Messer im Stream

Mehr CD Besprechungen

CDs

Erland and the Carnival: Closing Ti...

Als Erland Cooper seine Gitarre nahm und quer durchs Land reiste, um eine [mehr...]
VÖ: 29.8. Full Time Hobby/Rough Trade
Musik, CDs, Stadtgespräch

Universe: Altes Eisen neu geschmied...

25 Jahre nach Bandgründung befinden sich Universe wieder auf der [mehr...]
VÖ 5.9.
CDs

Ahzumjot: Nix mehr egal

Diese Vielseitigkeit ist kein Zufall: Der Wahl-Berliner Ahzumjot vereint [mehr...]
VÖ: 22.8. Vertigo/Universal

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Mönchengladbach

Konzertkritik: Avicii im Mönchengladbacher Hockeypark

Als DJ ein Konzert zu geben, birgt so einige Risiken: Es gibt keine Band, [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Jamie Cullum beim ZFR

Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Parov Stelar Band beim ZFR

Der Österreicher Marcus Füreder alias Parov Stelar, DER Vertreter des sog. [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fettes Brot beim Zeltfestival: Die Rechnung geht auf

Natürlich ist eine Live-Show von Fettes Brot kein Zufallsprodukt. Immerhin [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum | Witten

Konzertkritik: Casper eröffnet Zeltfestival Ruhr 2014

Ausverkauftes Zelt zu Beginn der Kemnader Festspiele 2014 [mehr...]