C3 Festival 2013: Musikalisches Grenzgebiet

Matthew Herbert – sampelnder Taschenspieler | Foto: Helen Woods

Zum dritten Mal nach 2009 und 2011 findet das C3-Festival auf der Zeche Zollverein statt. C3 steht für „Club Contemporary Classical“ und zeigt schon, worum es geht: Musik im Grenzbereich zwischen elektronischer Tanzmusik und moderner Klassik.

Und das nicht nur in Essen, sondern auch in Berlin und Danzig. Internationale Künstler und Ensembles wie der Mexikaner Murcof, die französische Pianistin Vanessa Wagner, das New Yorker Kollektiv Bang On A Can All Stars oder Stefan Goldmann, der aus dem Umfeld des Berliner Clubs Berghain stammt, zeigen ihre Visionen von der Verbindung elektronischer und akustischer Klangerzeugung. Ihnen allen gemeinsam ist die tiefe Verwurzelung in der Minimal Music der 1970er Jahre sowie Minimal Techno und Ambient. Eine herausragende Stellung im Programm nimmt allerdings Matthew Herbert ein, der als Produzent von Róisín Murphy und Remixer von Björk bekannt ist. Die eigenen Produktionen des Sampling-Spezialisten waren in den letzten Jahren komplexe Konzeptkunstwerke. Auf Zollverein präsentiert er live mit einem Quartett sein höchst umstrittenes aktuelles Album „The End Of Silence“, das ausschließlich aus der zehnsekündigen Aufnahme eines Bombenangriffes in Lybien besteht. Politische Kunst oder akustische Sensationslust?

 
9.+10.11. Weststadthalle, Essen

Design Gipfel Essen: Gipfel der Lustbarkeiten

Dass der Ende 2010 ins Leben gerufene Design Gipfel neben einem Stammpublikum auch über zahlreiche Stammverkäufer verfügt, die bei der nächsten Gelegenheit am 14. und 15. September im depot wieder ihre einzigartige Ware feil bieten, hat sicherlich mit den zufriedenstellenden Umsätzen zu tun. Hinzu kommt, dass sich die beiden Organisatorinnen Anna Anastasova und Katherina Lindenblatt weit mehr um [mehr...]


Konzertreviews

Kultur | Essen

Dagewesen: Hagen Rether erzählt von Hass

Es geht nicht um große Worte. Es geht um die kleinen Taten, die klein genug [mehr...]
Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Queen Esther Marrow & The Harlem Gospel Singers

Sie liebt uns. Soviel ist klar. Schließlich erwähnt sie das in jedem [mehr...]
Musik | Konzert | Kultur | Düsseldorf

Dagewesen: ASD. Wer hätte das gedacht?

Wer hätte das gedacht? Das zakk war auch vergangenen Samstag proppevoll, [mehr...]
Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Torch. Blauer Samt.

Am Donnerstag gab sich Deutsch-Rap Urgestein Torch im zakk die Ehre, um [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Die Goldenen Zitronen in Düsseldorf

Am dritten Abend des Lieblingsplatten-Festivals im Düsseldorfer zakk [mehr...]