Lambchop

Lambchop

Fast vier Jahre musste man auf das neue Album von Lambchop warten. Auf MR. M überzeugt Kreativkopf und Frontmann Kurt Wagner erneut mit musikalischen Visionen, die sich zwischen Indie, Folk, Country und Jazz bewegen. Stets anders als noch auf dem Vorgänger-Werk, aber immer schlüssig durchdacht. Das Nashville-Kollektiv erinnert mit Streicherklängen nun ein wenig an Frank Sinatra. Die prachtvolle, bisweilen wispernde Stimme von Wagner lässt allerdings keine Verwechslungen zu.

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Emil Bulls in Bochum

La Confianza eröffneten mit viel Power den gestrigen Abend. An early [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Bonaparte im Kölner Gloria

Spritzendes Blut, entblößte Körper, groteske Kostüme – über die Live-Shows [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Sohn beim New Fall Festival in Düsseldorf

Schon von weitem strahlt sie dem Besucher im Nachthimmel angeleuchtet [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: London Grammar in der Tonhalle Düsseldorf

Der Ausdruck „Gemischte Gefühle“ bringt den Abend in der Düsseldorfer [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Yann Tiersen im Kölner Gloria

Bekanntheit und Ruhm erlangte Yann Tiersen vor einigen Jahren durch die [mehr...]