Gossip: Mächtiger Schatten

Nur sechs Tage liegen zwischen der Veröffentlichung des aktuellen Albums des Arkansas-Trios Gossip und dem Tod von Donna Summer. Und noch immer zeigt sich Gossip-Gitarrist Nathan Howdeshell im Gespräch mit coolibri-Schreiber David Wienand getroffen von der Nachricht, hat die Band auf A JOYFUL NOISE doch hörbare Anleihen an die Disco-Königin genommen.

„Eine ganze Reihe unserer neuen Songs sind von der Disco-Musik der 1970-er Jahre beeinflusst, von Musikern wie Giorgio Moroder und auch Donna Summer, die mit ihrer Stimme dafür gesorgt hat, dass die vermeintlich kalt wirkenden Elektro-Klänge der damaligen Zeit Wärme bekamen“, erzählt der mittlerweile, wie auch der Rest der Band, Beth Ditto und Schlagzeugerin Hannah Billie, in Portland lebende Gitarrist: „Wenn eine solch charismatische Sängerin stirbt, dann hinterlässt das immer eine große Lücke, auch wenn in den letzten Jahren nicht viel Neues von ihr gekommen ist!“

So lebt also zumindest ihre Musik weiter in ihren unzähligen Hits, aber eben auch auf A JOYFUL NOISE, dem Album, mit dem Gossip mühe- und nahtlos an den Erfolg des Vorgängers MUSIC FOR MEN anknüpfen, auch wenn sie hier in Sachen Rock deutlich zurückfahren und dafür umso heftiger das Tanzbein schwingen lassen.

Überhaupt ist es für Außenstehende schon erstaunlich, dass die Band nach dem ganzen Trubel um MUSIC FOR MEN und der anschließenden Tourerei, besonders aber nach dem immensen Interesse nicht nur musikinteressierter Menschen an der mittlerweile zur Stil-Ikone erhobenen Frontfrau Beth Ditto recht zügig wieder ans Songschreiben kam. „Der Rummel besonders um Beth war schon immens“ gesteht Nathan, will aber des mächtigen Schattens der Sängerin auf die Band wegen keinen Aufriss machen. „Das ist schon okay so“, fährt er glaubhaft fort: „Es ist ja nicht so, dass Hannah und ich nicht auch mit eigenen Dingen beschäftigt wären, während Beth den ihren nachgeht. Außerdem ist Beth so, wie sie ist ,und gerade dadurch eine ganz besondere Frau und Künstlerin!

A JOYFUL NOISE (Columbia/Sony)

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Ignition in der Tonhalle

Die seit 2007 bestehende Konzertreihe „Ignition“ serviert regelmäßig einen [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertabbruch: Morrissey im Colosseum Essen

„Wenn hier nicht gleich alle wieder sitzen, dann brechen wir den ganzen [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Dortmund

Fotostrecke: Cro in den Westfalenhallen Dortmund

Cro hatte seine Fans ab dem ersten Song im Griff. Er ruft "alle Arme hoch" [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Cover Me Bad Festival im Port 7

Die einen tragen Piercings, Tätowierungen und die T-Shirts ihrer [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard im Kölner Palladium

Ben Howard, das ist dieser freundlich, gut gelaunte, irgendwie unaufgeregte [mehr...]