Free Essen: Intimes im Goethebunker

Neben dem großen JOE-Festival im Januar veranstaltet die Jazz Offensive Essen auch das Free Essen Festival im Goethebunker. Hier sind in intimer Atmosphäre meist frei improvisierende kleine Ensembles zu erleben. Sicher spannend wird das Konzert der amerikanischen Saxophonistin Ingrid Laubrock. Mit ihrer Band Anti-House war sie schon beim diesjährigen Moers Festival zu erleben und wurde gleich für ein Jahr „Improviser in Residence“ der Stadt.

Im Goethebunker spielt Laubrock in einem neuen Trio mit dem Kölner Bassisten Achim Tang und Simon Camatta aus Essen an den Drums.Schlagzeuger Paul Motian, bekannt als Teil des legendären ersten Keith Jarrett Quartetts, war laut New York Times einer der einflussreichsten Jazzmusiker der letzten 50 Jahre. Sven Decker (Saxophon), Oliver Maas (Rhodes-Piano), Tobias Hoffmann (Gitarre) und Patrick Hengst (Schlagzeug) gedenken im Festival-Programm dem 2011 verstorbenen Schlagzeuger und spielen seine Kompositionen. Außerdem noch zu erleben: Expressway Sketches aus Köln und Berlin, die sich selbst als Teilchenbeschleuniger des Jazz verstehen.

jazz-offensive-essen.de

Konzertreviews

Musik | Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: The Libertines in Köln

The Libertines haben sich trotz jahrelanger Pause ihren [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Tame Impala in Köln

"Happy Karneval!" Spätestens mit dieser Bemerkung hat sich der Frontman [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Dagewesen (und verzaubert): Aurora im Konzerthaus Dortmund

Das junge Ausnahmetalent Aurora Aksnes aus Norwegen war im Konzerthaus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Che Sudaka in Bochum

Che Sudaka! Was klingt wie der Kampfschrei eines Ninja, hat sich in der [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Mittwochs mit Marsimoto: Ein Konzert mit Nebelmaschine

Ein Mittwoch mit Marsimoto – was darf man da erwarten? In etwa folgendes: [mehr...]