Musikalische Grenzgänger beim Now!-Festival

Klarinettist Jörg Widmann kommt zum Now!-Festival. | Foto: Marco Borggreve

Sein gewohntes Terrain verlassen, um neue Inspirationen zu erhalten, das tun viele Künstler. Sie übertreten Grenzen, mischen das Eigene mit dem Fremden und kreieren daraus etwas noch nie Dagewesenes. Die Philharmonie Essen hat diesen Grenzgängern jetzt eine Ausgabe des Now!-Festivals gewidmet. Im Zentrum stehen Musiker des 21. Jahrhunderts wie Michel van der Aa oder Jörg Widmann. Sie bewegen sich im Grenzbereich von klassischer Komposition und Jazzimprovisation oder überwinden Gattungsgrenzen, indem sie Musik, Film und Tanz in ihrem Werk vereinigen. Im Oktober machen die Virtuosen die Stadt unsicher und fallen in die Folkwang Universität, die Philharmonie oder die Kokerei Zollverein ein. Es gibt auch Workshops und Symposien.

Now!-Festival: ab 18.10., verschiedene Orte, Essen

Konzertreviews

Comedy & Co | Dortmund

PoKcal 2018: Juri von Stavenhagen ergattert den Sieg

Fünf Finalisten traten am Samstagabend, 28.4., im Dortmunder Kulturort [mehr...]
Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]