YAST

YAST | Jesper Berg

Gefühlvoller Synthiepop aus dem Land der Elche kommt einem beim selbstbetitelten Debütalbum von YAST aus den Boxen entgegen. Anders als bei den Landsmännern und Indiekollegen von Mando Diao & Co. wird die Gitarre hier nicht runtergeschrabbelt, sondern nur gefühlvoll gestreichelt. Auch der Gesang kommt hauchdünn, aber mehrstimmig daher. So entstehen Melodien wie Seifenblasen, stellenweise bunt, verträumt-schön, aber leicht vergänglich.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Duisburg

Unsere Lieblingsmomente vom Traumzeit Festival

Es war mal wieder traumhaft! Hier sind unsere 20 Lieblingsmomente vom [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Krefeld

Konzertkritik: Elton John in Krefeld

Vor dem Krefelder KönigPalast schlängelt ein Auto nach dem anderen im [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Dortmund

Fotostrecke: Rock im Revier 2016

Rock im Revier stieg dieses Jahr in den Dortmunder Westfalenhallen und [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Gelsenkirchen

Fotostrecke: Udo Lindenberg live auf Schalke

Gut drei Stunden lang gab Udo Lindenberg am Freitag (20.5.) auf Schalke so [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Mariah Carey in Köln

Konzertkritik zu Mariah Carey in Köln [mehr...]