Jupiter Jones: Das neue Album im Stream

Jupiter Jones | Sven Sindt

Jupiter Jones + Love A

2011 ist die Post-Punk-Band aus dem Saarland mit „Still“ plötzlich auf allen Radiostationen zu hören. Wie auch zuvor spielen Jupiter Jones fleißig auf Festivals, werden allerdings vielerorts vom Starter zum Headliner. Zwischendurch finden die Jungs immer noch Zeit, um ins Studio zu gehen und den im Oktober erscheinenden Nachfolger „Das Gegenteil von allem“ aufzunehmen. Damit geht es nun zunächst auf Clubtour, um im kleinen Kreis das neue Werk vorzustellen. Still wird es dabei sicher nicht, allein schon wegen der Vorband: Mit dabei sind die Indie-Punker von Love A, die mit ihrer eingeschworenen Fanbase bereits alleine Clubs zum Bersten bringen.

Jupiter Jones im Stream

Mehr Konzerte

Konzert, Stadtgespräch

Zeltfestival Ruhr: Lass uns gehen

Wir sprachen mit den Köpfen hinter dem Zeltfestival Ruhr über [mehr...]
21.8.-6.9.Kemnader See, Bochum/Witten
Konzert, Stadtgespräch

Fuchs & Hase: Perlen deutscher Popm...

Handgemachte Musik mit hauptsächlich deutschen Texten und ein [mehr...]
26., 28.8., 4.9. Treibgut/Stahlwerk, Düsseldorf
Konzert

Von wegen Lisbeth

„Lina, ich will dein Sushi gar nicht sehen.“ Diese Zeilen führten zu [mehr...]
28.8. Zeche Carl, Essen

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Baroness in der Bochumer Matrix

Mit einer exklusiven Liveshow ließen die vier Ami-Metaller Bochumer Fans in [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard & Friends im Kölner Palladium

Angekündigt war ein lauschiges Open Air Fest mit Indie-Tönen, Rheinblick [mehr...]
Konzert | Dagewesen

Haldern 2015: Das Alter und der Tod

Unser Mitarbeiter und coolibrist Max Florian Kühlem war auf dem Haldern Pop [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mülheim

Fotostrecke: Burgfolk Festival Mülheim

Gesammelte Eindrücke vom Burgfolk Festival auf Schloss Broich in Mülheim. [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Sexy: Das Robert Glasper Trio im Club Bahnhof Ehrenfeld

Das Fazit eines musikalischen Abends mit dem Robert Glasper Trio: In den [mehr...]