Empire Escape

Empire Escape | Andreas Hartmann

Würde man Morrissey einen tieferen Bariton verpassen und Bands wie Joy Division ein wenig den Hall runterregeln, so würde sich grob der Sound von Empire Escape herausdestillieren. Was nach britischem Post-Wave mit Popattitüde klingt, kommt aus Berlin und wurde erst 2011 gegründet. Allerdings, und hier schließt sich der Kreis, auf einem Trip in Liverpool. Und welches Land ist der zweite Garant für musikalischen Erfolg? Richtig, Schweden. Wie gut, dass die dunklen Töne zum Debütalbum „Colours“ auf einem Bauernhof in der Nähe von Malmö aufgenommen wurden.

 

Empire Escape im Stream

Mehr Konzerte

Musik, Konzert

Beginner: Speerspitze des deutschen...

Okay, die Kritiken zu „Advanced Chemistry“ waren durchwachsen, um es mal [mehr...]
20.3. Lanxess Arena, Köln
24.3. Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf
 
Musik, Konzert

Tonzonen Labelnight: Fettes Fünfjäh...

Das Underground-Label Tonzonen Records feiert Fünfjähriges, wir feiern [mehr...]
24.3. Kulturfabrik, Krefeld
Konzert

coolibri holt euch die Broilers ran...

Schnallt die Turnschuhe fest und knöpft das Blüschen auf, wir haben das [mehr...]
3.3.17 Halle Münsterland, Münster
25.3. Lanxess Arena, Köln

Konzertreviews

Konzert | Köln

Fotostrecke: You Me At Six in Köln

You Me At Six spielten am 20.3. in der Kölner Live Music Hall - und so sah [mehr...]
Konzert | Oberhausen

Mit Schnipo Schranke nackig auf der Cocktailbar

Irgendwie passend: Am gestrigen Weltfrauentag (8.3.) löste das Hamburger [mehr...]
Konzert | Köln

Dagewesen: Johnossi in der Essigfabrik in Köln

Johnossi bei YouTube, da kommt immer noch als erstes „Man Must Dance“, ihr [mehr...]
Konzert | Köln

Fotostrecke: Skunk Anansie zerrocken Köln

Was für eine Frau, was für eine Band, was für ein Abend. Skunk Anansie [mehr...]
Köln

Fotostrecke: Two Door Cinema Club in Köln

Wir haben die schönsten Eindrücke von Two Door Cinema Club für euch [mehr...]