Empire Escape

Empire Escape | Andreas Hartmann

Würde man Morrissey einen tieferen Bariton verpassen und Bands wie Joy Division ein wenig den Hall runterregeln, so würde sich grob der Sound von Empire Escape herausdestillieren. Was nach britischem Post-Wave mit Popattitüde klingt, kommt aus Berlin und wurde erst 2011 gegründet. Allerdings, und hier schließt sich der Kreis, auf einem Trip in Liverpool. Und welches Land ist der zweite Garant für musikalischen Erfolg? Richtig, Schweden. Wie gut, dass die dunklen Töne zum Debütalbum „Colours“ auf einem Bauernhof in der Nähe von Malmö aufgenommen wurden.

 

Empire Escape im Stream

Mehr Konzerte

Konzert

Mark Forster im Kölner Palladium

Die Geschichte zu Mark Forsters zweitem Album klingt wie der Stoff für [mehr...]
05.12. Turbinenhalle, Oberhausen
13.12. Palladium, Köln
Musik, Konzert

Mr. Irish Bastard in Bochum

Mr. Irish Bastard spielen in der Matrix in Bochum. [mehr...]
9.12. Matrix, Bochum
Konzert

Stumpff in Düsseldorf

1978 begann Sänger und Gitarrist Tommi Stumpff in der Punk-Band KFC, zu [mehr...]
9.12. Haus der Jugend, Düsseldorf

Konzertreviews

Konzert | Oberhausen

Dagewesen: Volbeat und Airborne in Oberhausen

Airbourne starteten ihre Show mit einem kleinen Zwischenfall. Nach dem [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Sunset Sons in Düsseldorf

Die vier Surfertypen von Sunset Sons machten Station in Düsseldorf. Wir [mehr...]
Musik | Konzert | Essen

Konzertkritik: Max Raabe und Palast Orchester in Essen

Wenn der Frontmann nur das Tüpfelchen auf dem i ist, dann macht ein [mehr...]
Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Partymaschine David Guetta in Düsseldorf

Glitzer, Flitter, Feuer, Laser, Lichter, Nebel – David Guetta bringt nach [mehr...]
Konzert | Essen

Popcorn zum Sinfoniekonzert: The Legend of Zelda in Essen

Am Samstagabend trafen zwei Welten aufeinander: Videospieler und [mehr...]