Ef

Musiker wie Dallas Green aka City & Colour haben es vorgemacht: Hart sein ist Out, aus Hardcore mache Kuschelrock. Auch Ef kommen ursprünglich aus dem HC-Genre. Das neue Album „Ceremonies“ hat sich aber deutlich dem Indie-Rock verschrieben. Allerlei Gespiele mit Synthies, Keys, Mantras und Choralen lassen einen fast das Wort Pop in den Mund nehmen. Dafür gehen die Schweden dann allerdings wieder zu sparsam mit den Gesangsparts um und verlieren sich stattdessen in instrumentalen Experimenten.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik, Family of the Year

Am Freitag wurden sie für ihren Rauf-Runter-Radiohit „Hero“ mit Platin [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertkritik: Heisskalt in der Weststadthalle Essen

Heisskalt sind gut unterwegs. Am Tag nach ihrem Konzert in der Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: The Meteors live in Oberhausen

Nachdem die Trillionairs dem Publikum schon mal mit ihrer Mischung aus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Gloria im Bochumer Bahnhof Langendreer

Vier Jahre lang machten Wir-sind-Helden-Gitarrist Mark Tavassol und [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: Solar Fake live in Oberhausen

Mit dem Opener Pre/Verse und Janosch Moldau haben die Jungs um Sven [mehr...]