Viertelklang: Jetzt wird’s bergisch!

Club des Belugas | Foto: Hanno H. Endres / gig-pic.de

Nach zwei Ausgaben in Wuppertal haben sich die städtischen Kulturbeauftragten im Städtedreieck zusammengetan und für Wuppertal, Solingen und Remscheid einen Viertelklang ausgetüftelt. Machte der Viertelklang 2012 einen Ausflug nach Oberbarmen, geht es in Wuppertal nun zurück zum Austragungsort 2011: ins Luisenviertel.

Die Programmmacher schwärmen: „Viertelklang lädt zu einer musikalischen Reise durch die attraktiven Kulturorte des Luisenviertels ein: die legendäre Rockband Uncle Ho, Club des Belugas und später Jan Kazda in der Bergischen Volkshochschule; die Big Band Jazz Pension im Katholischen Stadthaus; das griechische Ensemble Notios Anemos und der Konzertchor der Volksbühne im Finanzamt; Björn Krügers Rockprojekt Wildfire sowie später Jochen Bauer mit dem Solinger Streichquartett in der Sophienkirche; Roswitha Dasch und Judith Genske im Ort … Die einzelnen Beiträge dauern eine halbe Stunde. Im Programmablauf gibt es also genug Zeit, um im Stundentakt in andere Kulturorte zu wechseln. Die Kneipen sind auf Viertelklang-Besuch eingestellt.“

Das Solinger Pendant hört natürlich auf den Namen Gräfrath. Hier, im historischen Stadtkern, sind Jazz, Neue Musik und musikalische Literaturprogramme bestens aufgehoben. Antreffen kann man beispielsweise das Robert Boden Trio im Heimatmuseum oder das Christof Söhngen Trio im Kaffeehaus.

Ebenso wurde für Remscheid natürlich die Lenneper Altstadt gewählt. Hier sind zum Beispiel Meet The Beatles im Rotationstheater zu hören oder auch Uli Wewelsiep in der „Welle“. Wellen schlagen wird diese Zusammenarbeit der drei Städte allemal. Dieser großangelegte Viertelklang ist ein sehr gutes Beispiel, wie man sich als Region positionieren kann.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertkritik: Heisskalt in der Weststadthalle Essen

Heisskalt sind gut unterwegs. Am Tag nach ihrem Konzert in der Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: The Meteors live in Oberhausen

Nachdem die Trillionairs dem Publikum schon mal mit ihrer Mischung aus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Gloria im Bochumer Bahnhof Langendreer

Vier Jahre lang machten Wir-sind-Helden-Gitarrist Mark Tavassol und [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: Solar Fake live in Oberhausen

Mit dem Opener Pre/Verse und Janosch Moldau haben die Jungs um Sven [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Dortmund

Konzertkritik: Casper in Dortmund - Don't look back in anger

Casper ist, wenn Emo-Kids sich zum HipHop-Beat biegen. Casper ist, wenn [mehr...]