The Wedding Present

Bands wie The Wedding Present zeigen deutlich, dass Indie-Rock ursprünglich gar nicht aus Schweden kommt. Entstanden in den späten 80ern im britischen Leeds, genoss die Band um David Gadge den guten nordenglischen Einfluss von The Smiths oder New Order. Seitdem wurde so ziemlich jedes Mitglied, bis auf Gedge selbst, gefühlte drei Mal ausgetauscht. An dem Sound hat das nicht viel geändert. Auch auf dem aktuellen Album „Valentina“ bewegt sich die Band wie selbstverständlich zwischen Indie-Rock, Noise und New Wave.

 

Konzertreviews

Musik | Konzert | Essen

Dagewesen: Lee Fields & The Expressions in der Zeche Carl in Essen

Normalerweise ist das Gemecker groß, wenn ein Künstler nach einer guten [mehr...]
Musik | Konzert | Bochum

Fotostrecke: Die Pet Shop Boys im RuhrCongress

Bescheiden geben sich die Pet Shop Boys nicht. Unter dem schmucken Namen [mehr...]
Konzert | Bochum

BoTo: So war es 2017 auf der coolibri-Stage@Riff

Drei fette Tage coolibri-Stage@Riff haben uns und euch herrliche Momente, [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Konzertkritik: Against Me im Düsseldorfer zakk

Ein Mittwochabend, das zakk und Against me, ein Abend in den Farben der [mehr...]
Musik | Konzert | Köln

Fotostrecke: The 1975 in Köln

Groß sind sie geworden. Die jungen Briten von The 1975 haben mal als [mehr...]