Nausica

| Foto: Dennis Stempher

Die Soundscapes läuten die vierte Runde ein: Nausica ist ein holländisches Quartett, das seit etwa vier Jahren Songs entwickelt und performt, die jeder für sich in eine andere Schublade passen würden, und somit in keine. Nausica schafft sich eine eigene musikalische Welt, eine stilsichere Compilation aus Manga-Ästhetik, Elektro-Pop, Postrock und Jazz. Zusammengehalten wird dieser Mix aus Einflüssen, Vorlieben und Interpretationen von der rauchigen, zarten und kraftvollen Stimme der Sängerin und Keyboarderin Edita Kokoschka. Allein dieser Name öffnet Welten, ist beinahe ein kunstvolles Statement für sich.

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Niedeckens BAP beim Zeltfestival

BAP bestuhlt? Eigentlich kaum vorstellbar, aber die Band um Wolfgang [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: 25 Jahre Heavy Gummi im zakk

Momentan scheint es so, als ob alle popkulturellen Nostalgie-Uhren auf den [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Milow beim ZFR

Milow den Stempel Schmusesänger aufzusetzen wäre alles andere als fair. Er [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mönchengladbach

Konzertkritik: Avicii im Mönchengladbacher Hockeypark

Als DJ ein Konzert zu geben, birgt so einige Risiken: Es gibt keine Band, [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Jamie Cullum beim ZFR