Lukas Graham

Lukas Graham | Universal Music

„Drunk in the Morning“ wurde in den Radiostationen rauf und runter gespielt. Der Song hat Witz und geht ins Ohr. Doch er vermittelt gerade mal die Hälfte des Potentials, das die dänische Kombo live entfaltet. Sänger Lukas Graham hat eine Stimme, die man beinahe physisch spürt und von diesem blassen Jungen niemals erwartet hätte. Seine Band erzeugt derweil mit Schlagzeug, Bass und Keys soviel Druck, dass einem die fehlende Gitarre gar nicht auffällt. Stilistisch entfalten sich dabei zarte R’n’B-Noten, Hip-Hop-Beats und poppige Melodien.

Konzertreviews

Musik | Konzert | Oberhausen

Irievoir und Merci: Irié Révoltés nehmen Abschied in Oberhausen

Es gibt dieses besondere Gefühl, wenn beim Konzert das vermutlich letzte [mehr...]
Konzert | Köln

Technik, die begeistert: Helene Fischer in Köln

Ende dieser Woche werden über 80.000 Zuschauer Helene Fischer live in der [mehr...]
Musik | Berlin

Vielfältige Poplandschaft bei Popkultur-Berlin

Wo sonst Städtetouristen kurz innehalten und ihre Smartphones zücken, um [mehr...]
Musik | Konzert | Dortmund

Zu hoch hinaus: Out4Fame-Festival in Dortmund

Was für Hip-Hop-Liebhaber ein ganz besonderes Highlight im [mehr...]
Party | Musik | Bochum

Ruhrtriennale: Die Ritournelle geht, aber bleibt

Die Ritournelle wird bleiben. Das steht fest. In der Erinnerung derer, die [mehr...]