Johnossi

Johnossi | Bjørn Terring

Sie klingen ein bisschen wie Mando Diao mit weniger Pop oder die Beatsteaks mit weniger Rock. Schwedischer Indierock nach Schulbuch könnte man sagen, wäre da nicht der Umstand, dass im Falle von Johnossi nur zwei Personen den Sound einer ganzen Band kreieren. Schlagzeug, Gitarre und Gesang lautet die Grundformel, die jedoch bereits vor dem aktuellen Album „Transitions“ um kleine, glücklicherweise wohldosierte, Synthie-Spielereien ergänzt wurde.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard im Kölner Palladium

Ben Howard, das ist dieser freundlich, gut gelaunte, irgendwie unaufgeregte [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Fotostrecke: Bosse in der Essener Lichtburg

Bosse mit Streichern und Bläsern? Ja, der Axel kanns! In der Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Konzertkritik: Maybeshewill im Oberhausener Druckluft

Das Druckluft in Oberhausen liegt verlassen und ein wenig verwahrlost auf [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Klaxons und Fenech Soler im Luxor

Es ist noch nicht besonders voll und leider auch gar nicht warm als ich das [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Ed Sheran in Düsseldorf

An diesem Abend hat es Ed Sheeran geschafft, der großen Halle des ISS Dome [mehr...]