Alles neu: The Shins

| Foto: Marisa Kula-Mercer

James Mercer hat es wieder getan: Hat erneut seine komplette Band ausgetauscht und abermals fünf Jahre ins Land gehen lassen, bevor er der Welt ein neues Album präsentierte.

Viel ist also nicht übrig von der 1996 in Albuquerque gegründeten Indie-Pop-Band, wobei man sagen muss: Jeder von The Shins ist ersetzbar – außer ihrem Gründer, Sänger und Gitarristen. Dessen markante Stimme prägt auch den fünften Longplayer „Heartworm“, der mit seinen melodiösen Songs an die Anfänge der Band erinnert, was kein Nachteil ist.

Konzertreviews

Musik | Konzert | Oberhausen

Irievoir und Merci: Irié Révoltés nehmen Abschied in Oberhausen

Es gibt dieses besondere Gefühl, wenn beim Konzert das vermutlich letzte [mehr...]
Konzert | Köln

Technik, die begeistert: Helene Fischer in Köln

Ende dieser Woche werden über 80.000 Zuschauer Helene Fischer live in der [mehr...]
Musik | Berlin

Vielfältige Poplandschaft bei Popkultur-Berlin

Wo sonst Städtetouristen kurz innehalten und ihre Smartphones zücken, um [mehr...]
Musik | Konzert | Dortmund

Zu hoch hinaus: Out4Fame-Festival in Dortmund

Was für Hip-Hop-Liebhaber ein ganz besonderes Highlight im [mehr...]
Party | Musik | Bochum

Ruhrtriennale: Die Ritournelle geht, aber bleibt

Die Ritournelle wird bleiben. Das steht fest. In der Erinnerung derer, die [mehr...]