DeFranzy in Münster

DeFranzy | Foto: Marteschner / idee deluxe

„Geschichten mit Beat“ heißt das Debüt der Berlinerin und trifft den Nagel auf den Kopf. Sprechgesang, aber kein typischer Rap trifft auf Elektro-Pop. Beides zusammen sorgt für extrem gute Laune. Das liegt sicher auch daran, das DeFranzy der seltene Spagat gelingt, locker-flockig über Liebe, Medien oder Berlin zu singen, ohne dabei platt rüberzukommen. Bei einigen brachte ihr das den Ruf ein, die weibliche Version Romanos zu sein. Wir verzichten auf diese wenig feministische Einordnung gerne.

Konzerttipps für Juli

Vom Insidertipp zum Highlight verraten wir monatlich, auf welche Konzerte sich die coolibri-Redaktion besonders freut. [mehr...]


Konzertreviews

Comedy & Co | Dortmund

PoKcal 2018: Juri von Stavenhagen ergattert den Sieg

Fünf Finalisten traten am Samstagabend, 28.4., im Dortmunder Kulturort [mehr...]
Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]