Rock'n'Popmuseum: Kostenlose Online-Konzerte

Spielt am 17. September auch live im CAN-Studio: Die Band Hey Miracle | Foto: Rock'n'Popmuseum

Mit einem Konzert der Band Ketar geht am 27. August die kostenlose Online-Konzertreihe des Gronauer Rock’n’Popmuseums in die nächste Runde. Denn ab 20 Uhr spielt das Duo eine Session im CAN-Studio des Museums, die Musikbegeisterte parallel im Livestream ansehen und vor allem mithören können.

Insgesamt vier Bands aus Westfalen-Lippe hat das Haus der Rock- und Popgeschichte in diesem Jahr für seine regelmäßige Online-Konzertreihe ausgesucht. Den Anfang machten am 11. Juni mit ihren Indie-Rock-Pop-Nummern bereits die vier Jungs von JAHM! aus Unna, jetzt folgen die Brüder Moritz und Felix Göttert Ende August. Mit sphärischen, intimen und träumerischen Songs wollen sie das Online-Publikum begeistern. Mitte September wird dann die Band Hey Miracle ihre energiegeladenen und ausdrucksstarken Stücke im CAN-Studio zum Besten geben. Zudem können die Zuschauer des Livestreams, der regelmäßig in Kooperation mit create music veranstaltet wird, interaktiv am Geschehen teilhaben und über einen Chat mit den Musikern im Studio direkt Kontakt aufnehmen. Moderator Lukas Schlattmann führt außerdem durch die Show und sorgt für ausreichende Hintergrundinformationen zu Band und Studio.
Wer es also satt hat, bei Konzerten immer so dicht gedrängt auf den Auftritt der Band zu warten, sich durch diverse Vorbands zu quälen und dann doch nur die Hälfte zu sehen, weil sich der 2-Meter-Typ mal wieder genau vor einen gestellt hat, der hat nun die Möglichkeit, der Band ganz bequem und vom heimischen Sofa aus Nahe zu kommen. Schnappt euch 'ne Packung Chips, macht es euch gemütlich und genießt Live-Musik hautnah im Livestream!

rock'n'popmuseum
Udo-Lindenberg-Platz 1
48599
Gronau

Mehr Musik Features

Konzert

Neue Bands fürs Zeltfestival!

Das Zeltfestival zurrt die Leinen fest - helfen tun dabei einige neue [mehr...]
19.8.-4.9. Kemnader See, Witten/Bochum
Konzert, Stadtgespräch

Prinz Pi: Satire geht immer

Lässiger Schwermut steht ihm gut. Prinz Pi macht Rap für Menschen mit [mehr...]
18.2. Westfalenhalle, Dortmund
Konzert, Kultur, Stadtgespräch

Kai Schumacher: Schlafloser Grenzgä...

Der Duisburger Pianist Kai Schumacher ist ein Grenzgänger. Besucher des [mehr...]
20., 25., 28.2 und 3.+6.3. Planetarium, Bochum

Konzertreviews

Musik | Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: The Libertines in Köln

The Libertines haben sich trotz jahrelanger Pause ihren [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Tame Impala in Köln

"Happy Karneval!" Spätestens mit dieser Bemerkung hat sich der Frontman [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Dagewesen (und verzaubert): Aurora im Konzerthaus Dortmund

Das junge Ausnahmetalent Aurora Aksnes aus Norwegen war im Konzerthaus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Che Sudaka in Bochum

Che Sudaka! Was klingt wie der Kampfschrei eines Ninja, hat sich in der [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Mittwochs mit Marsimoto: Ein Konzert mit Nebelmaschine

Ein Mittwoch mit Marsimoto – was darf man da erwarten? In etwa folgendes: [mehr...]