coolibris Musikvideocheck: Vol. 1

Ob brandneu, Allzeitfavorit oder unentdeckte Perle: Hier findet ihr eine kleine Auswahl an Musikvideos, die man einfach mal gesehen haben muss. Diesmal dabei sind Männer in Hochzeitskleidern, ein belgischer Murmeltiertag, schrammelige Schwestern, eine bolivianische Legende, ein bisschen Hunger Games und ein Tagebuchfilm vom Hurricane.  


Alt J - Hunger of the Pine

Vom eigenen Songtitel inspiriert spielen Alt-J in ihrem neuen Video mal ein bisschen Hunger Games. Allerdings wirkt die Hetzjagd durch Wald und Feld untermalt von der atmosphärischen Indiemusik unverhältnismäßig verstörender als die relativ familienverträglichen Blockbuster. Fun Fact: Das Stück sampelt einen Miley Cyrus Track. Was das mit fleischdurchbohrenden Pfeilen zu tun hat wissen wir aber auch nicht.


Intergalactic Lovers - Islands

Die charmanten Belgier haben schon bei Bochum Total unsere Herzen erobert und mit dem feinen „Was wäre wenn“-Video zu „Islands“ bekommen sie definitiv Eigentumsrechte auf unsere Sympathien. Man fühlt sich angenehm an „Die fabelhafte Welt der Amelie“ erinnert, schwelgt in der unbekümmerten und selbstverständlichen Stylishness der Sängerin Lara Chedraoui und kann sich dem Zauber der porträtierten belgischen Alltagswelt einfach nicht erwehren.


Kate Nash - Sister

Die gute Kate Nash hat wohl ein wenig zu tief in der Riot Grrrl Plattenkiste gebuddelt und fährt total charmant an allem vorbei, was gerade angesagt ist, und so ist auch ihr fetziges Liedchen "Sister" mitsamt Album irgendwo weitesgehend an allen vorbeigegangen. Im Video zeigt uns Frau Nash dann auch, dass sie jetzt Gitarre spielen kann und eine Rock-Mädels-Band leitet. Im verwirrend inkonsequenten Storyboard stand wohl irgendwas mit Schwestern, Dosenbier und ... Muffins backen? Ahja. Wir befinden: Kates Time-Warp macht zwar kaum Sinn, aber trotzdem irgendwie Spaß.


Razz - Youth and Enjoyment

Der Titel erklärt eigentlich schon alles: Razz sind blutjung und musikalisch ein absoluter Genuss. Diesen Sommer waren sie auf zirka jedem Festival, wobei der im Video festgehaltene Auftritt auf der Zeltbühne des Hurricanes wohl ein dickes Highlight war: Trotz früh-mittaglichem Timeslot werden die Jungs aus der emsländischen Pampa gefeiert wie Helden. Ganz nebenbei fängt das Video in schönen Bildern die Festivalatmosphäre aus Band- und aus Fansicht ein. So kann’s weitergehen.


Aniaetleprogrammeur - Low passion

Harte Typen in Hochzeitskleidern und in der Badewanne. Dazu der treibende Elektro, der von der Band mit Pariser Wurzeln gerne als machinerock bezeichnet wird. Vom genderübergreifenden Hochzeitskleidertanz geht es dann zum geschlechterintegrativen Bolzplatzkick. Die Agenda ist zwar so alt wie das Video selbst, der Sound aber genauso aktuell wie es das Thema heute auch noch ist.



Naughty Boy feat. Sam Smith - La La La

Das Lied kennt jeder aus dem Radio, aber auch schon mal das Video gesehen?

Gezeigt wird eine herzerwärmende Geschichte über einen kleinen Jungen, der Weggefährten einsammelt, einen Berg in der Wüste aufsucht und ziemlich stark an die Geschichte vom Zauberer von Oz erinnert. Tatsächlich finden sich im Internet zahlreiche Quellen, die viel mehr eine bolivianische Legende als Vorlage nennen. In dieser zieht ein tauber Junge aus, hilft einem bewegungsunfähigem, eingestaubtem Mann und einem Mensch mit Rüssel und bekämpft schließlich einen Böses flüsternden Dämonen. Mystischerweise passt diese Legende fast noch besser auf das Video, als die abgedroschene Oz-Geschichte. Definitiv eine Perle der Musikvideokunst.


Mehr Musikvideos

Musikvideocheck: Vol. 6

Bei all den vielen Ohrwürmern, die so eine Musikvideocheck-Recherche einem beschert, muss man fast befürchten, der eigene Kopf wäre schon zum Komposthaufen mutiert. Daher haben wir für diese Ausgabe unserer Düsseldorfer coolibri-Redakteurin und Akustikmusikern Nadine Beneke ein paar Lieblingsclips entlockt. Mit dabei: Feuerwehr-Katzen aus dern 30ern, die neuen Lieblingsjungs von [mehr...]


Musikvideocheck 5: Halloween

Tanzende Zombies, fieser Kinderschreck oder Trashfilmhommage: In der Welt der Musikvideos erfreuen sich Horrormotive und Gruselstimmungen höchster Beliebtheit. Zu Halloween haben wir euch mal ein Bündel beängstigender Videoblüten zusammengesucht, in denen neben TV-Dämonen, Spinnenmännern und Masken allerhand unterweltlerische Gestalten ihr Unwesen treiben.   [mehr...]


Musikvideocheck Vol. 4: Taffe Mädels

Wir haben mal wieder ein paar Musikvideos für euch gesichtet: Diesmal mit jeder Menge toughen Mädels, ob sie nun von Ben Howard gecovert werden, in grotesken Talkshows abhängen, das amerikanische Vorstadtidyll aufmischen oder ne Mystiknummer im Wald abziehen. Ebenfalls dabei: Magermodel on the run und Nicki Minaj's zauberhafte Verwandlung ihres eigenen Körpers in ein Hinterteil. [mehr...]


Musikvideocheck: Vol. 3

Kunterbunter Nachschub aus dem Musikvideoland. Diesmal mit dabei: Rollschuhfahrende Frauen, rennende Männer, Dekotipps zur Halloweensaison, eine betrunkene Björk mit tanzender Katze, Schläge für Clean Bandit und das Beste aus der Atari-Ära.  [mehr...]


coolibris Musikvideocheck: Vol. 2

Unser Musikredakteur Peter Hesse hat für euch ein paar Musikvideos rausgesucht. Dabei sind eine italienische Terror-Orgie, ein freizügiger Frauenkult, eine Hommage an Lauren Bacall, ein Hip Hop-Rundlauf durch Dortmund und schlicht gesagt: Brüste.  [mehr...]


Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Revolverheld in Bochum

Das Abschlusskonzert der "Immer in Bewegung" Tour war ein voller Erfolg. [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Uriah Heep in der Zeche Bochum

Nachdem bereits 21 Octyne und Voodoo Circle für ausreichend Stimmung [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mönchengladbach

Konzertkritik: EA80 in Mönchengladbach

Seitdem im Sommer diesen Jahres das Aus des Horst-Festivals bekannt wurde, [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Cannibal Corpse in der Matrix Bochum

Fliegende Haare, harte Drums und Riffs - Das sind die Jungs Cannibal Corps! [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Ignition in der Tonhalle

Die seit 2007 bestehende Konzertreihe „Ignition“ serviert regelmäßig einen [mehr...]