Zoufris Maracas

Zoufris Maracas | Gabriel Bonnefoy

Die Franzosen mögen eine Radioquote für die Anzahl der französischen Interpreten im Radio haben, musikalisch macht sich der Einfluss anderer Kulturen jedoch zum Glück trotzdem bemerkbar. Das neuste Phänomen der Sorte heißt Zoufris Maracas und spielte vor kurzem noch am Montmartre und in der Metro. Mittlerweile hat die Band mit der Freiheitshymne „Et Ta Mère“ einen kleinen Hit gelandet. Die Mischung aus Chanson, Weltmusik und politisch linken Texten katapuliert einen direkt in den Süden und lädt zum Träumen und Tanzen ein.

coolibri verlost 3 x 2 Karten für das Konzert am 02.08. im Weltkunstzimmer, Düsseldorf.

Konzertreviews

Konzert | Köln

Konzertkritik: Conor Oberst in Köln

Conor Oberst hat anlässlich seines neuesten Albums „Ruminations“ am 21. [mehr...]
Kultur | Essen

Dagewesen: Hagen Rether erzählt von Hass

Es geht nicht um große Worte. Es geht um die kleinen Taten, die klein genug [mehr...]
Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Queen Esther Marrow & The Harlem Gospel Singers

Sie liebt uns. Soviel ist klar. Schließlich erwähnt sie das in jedem [mehr...]
Musik | Konzert | Kultur | Düsseldorf

Dagewesen: ASD. Wer hätte das gedacht?

Wer hätte das gedacht? Das zakk war auch vergangenen Samstag proppevoll, [mehr...]
Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Torch. Blauer Samt.

Am Donnerstag gab sich Deutsch-Rap Urgestein Torch im zakk die Ehre, um [mehr...]