Was bleibt: Ein Fragezeichen

Seit über fünf Jahren wohnt Drummer Jonas Nitschke in Wuppertal. Hierhin holt er auch immer wieder seine Band Wo Ist Jan?, die kürzlich Release-Party im Beatz und Kekse feierte. Dort und als Konserve zu hören: Melodiöse Indiesounds.

Wo kommen die Bandmitglieder denn nun her?

Gitarrist Luke, Bassist Lukas und Sänger Jona kommen ursprünglich aus Bonn. Ich wohnte bis zum Studium in Brühl – von daher haben alle Bandmitglieder rheinländischen Migrationshintergrund.

Wie kommt der Name zustande?

Der kurios anmutende Bandname hat seinen Ursprung in einem Insider, der nur der Band oder ganz wenigen, ausgewählten Leuten bekannt ist. Wir werden uns hüten, den wahren Grund für den Bandnamen zu erwähnen.

Was sind die aktuellen Aktivitäten?

Privat: Alle sind momentan mit dem Studium beschäftigt: Mathematik, Physik, Germanistik, Sport … Band: Im August müssen wir leider aufgrund von Uni-Prüfungen passen, aber ab September startet die Band wieder voll durch. Wir stehen im Viertelfinale des renommierten NRW-Nachwuchs-Bandcontests toys2masters. Am 13.9 ist das Viertelfinale, fünf Bands und die ersten drei kommen ins Halbfinale. Ansonsten gilt es, noch mehr Songs zu schreiben und das Repertoire auszubauen.

EP „All That We Know“ bei Konzerten und unter woistjan@gmail.com sowie als kostenpflichtiger MP3-Download via Bandcamp erhältlich

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertkritik: Heisskalt in der Weststadthalle Essen

Heisskalt sind gut unterwegs. Am Tag nach ihrem Konzert in der Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: The Meteors live in Oberhausen

Nachdem die Trillionairs dem Publikum schon mal mit ihrer Mischung aus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Gloria im Bochumer Bahnhof Langendreer

Vier Jahre lang machten Wir-sind-Helden-Gitarrist Mark Tavassol und [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: Solar Fake live in Oberhausen

Mit dem Opener Pre/Verse und Janosch Moldau haben die Jungs um Sven [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Dortmund

Konzertkritik: Casper in Dortmund - Don't look back in anger

Casper ist, wenn Emo-Kids sich zum HipHop-Beat biegen. Casper ist, wenn [mehr...]