Fahrlässig unterschätzt: Kevin Devine in Oberhausen

| Foto: Veranstalter

Der US-amerikanische Singer/Songwriter Kevin Devine ist vor allem eins: grob fahrlässig unterschätzt! Die Genrebezeichnung, die allzu oft Bilder von emotional dahinduselnden Flanellhemdträgern auf den Plan ruft, sprengt Devine mit einem Hang zum Brachialen.

Das lebt er mal in Gebrülle und E-Gitarrengeschrammel aus, mal in kompromisslosen Texten, die sowohl die Komplexität moderner Beziehungen als auch Verhandlungen mit dem Weltgeschehen auf den Tisch bringen. Dabei bleibt Devine kitschfrei, direkt und gerne unbequem. Klanglich bewegen sich die Songs aus seinen zehn Alben zwischen 90er-Jahre-Alternative-Rock und Songwriterlegende Elliot Smith. Nach Oberhausen schwemmt ihn seine Solo Acoustic Tour.

Konzertreviews

Musik | Berlin

Vielfältige Poplandschaft bei Popkultur-Berlin

Wo sonst Städtetouristen kurz innehalten und ihre Smartphones zücken, um [mehr...]
Musik | Konzert | Dortmund

Zu hoch hinaus: Out4Fame-Festival in Dortmund

Was für Hip-Hop-Liebhaber ein ganz besonderes Highlight im [mehr...]
Party | Musik | Bochum

Ruhrtriennale: Die Ritournelle geht, aber bleibt

Die Ritournelle wird bleiben. Das steht fest. In der Erinnerung derer, die [mehr...]
Musik | Mülheim

All you need is Reggae: Ruhr Reggae Summer 2017

Drei Tage lang nichts als Liebe, Musik und good Vibrations – wenn der Bass [mehr...]
Konzert | Dortmund

Fotostrecke: Juicy Beats 2017

Fruchtig war es. Zwei Tage Juicy Beats sind über den Westfalenpark gejagt, [mehr...]