OK KID: Soundtrack des Jahres

Wie fast in jedem Jahr wartet das Bochum Total-Festival mit einer Vielzahl an Bands auf. Das Trio OK KID gehört am ersten Wochenende vor den großen Sommerferien auf der 1Live-Bühne zu den auffälligsten Acts.

Ihre Art Songs zu komponieren ist intelligent, originell und faszinierend zugleich. In der weitläufigen deutschen Hip-Hop-Szene gibt es wahrscheinlich keine Band, die mit OK KID vergleichbar wäre. Elektronische Hipster-Beats treffen auf echte Instrumente, hier ein schwerer Joy-Division-Basslauf (wie in „Allein, zu zweit, zu dritt“), dort ein atmosphärisches Piano- und Rhythmus-Gewitter (wie in „Verschwende mich“) oder ein fast Trip-Hop-artiges Arrangement (wie in „Kaffee Warm“). Ihr gleichnamiges Debüt-Album ist der Soundtrack für das Jahr 2013. Zur Musik addieren die drei (Jonas, Raffi und Moritz) intelligente und poetische Texte. Vorbilder für seine Lyrics hat er nicht, sagt Sänger Jonas. „Also Bands wie Fehlfarben geben mir rein gar nichts. Auch die ganze Hamburger Schule, egal ob das jetzt Blumfeld oder Tocotronic sind, fand ich schon immer ziemlich daneben.“

„Die ganze Hamburger Schule fand ich schon immer ziemlich daneben.“

Ihre Einflüsse lesen sich eher wie die CD-Rückseite einer „Crossing All Over“-Compilation aus den späten Neunzigern: Chemical Brothers, Beastie Boys, Dr. Dre, Deftones, Prodigy und immer wieder Radiohead. Ursprünglich stammt das Trio aus Mittel-Hessen. In „Stadt ohne Meer“ haben die drei ihre ambivalente Liebe zur Heimatstadt Gießen verarbeitet. Das liest sich wie ein traumhafter Albtraum: „Du bist so hässlich und grau, ich glaub du stehst auf Beton, ich bin immer noch in dir drin, bin gerade eben erst gekommen.“

Aktuell wohnen die drei in Köln. „Gießen ist so schön provinziell, klein und überschaubar“, sagt Raffi, „aber Köln hat auch seine Vorzüge. Die Leute sind irgendwie offener.“ Mit der Single „Stadt ohne Meer“ wurde die Band in die Pro7-Show „Circus Halligalli“ eingeladen und performte dort (wie im zugehörigen Video) in der Verkleidung eines traditionellen Spielmannszuges. Keine Frage: OK KID haben ein sehr gutes Händchen für unvergleichliche Akzente.

Stadt ohne Meer

Innerhalb des Trios sind die Aufgaben genau verteilt. Jonas ist der MC, Raffi hat eine ausgeprägte Leidenschaft für elektronische Musik und vielfältige Erfahrungen als Schlagzeuger, Gitarrist und Produzent. Moritz, der dritte Mann im Bunde, ist der Spezialist am Synthesizer und arrangiert die meisten Basic-Tracks. „Wir leben komplett für die Musik, auch wenn das finanziell manchmal ganz schön eng werden kann“, sagt Jonas, ergänzt wber, „wir haben noch kleinere Jobs, wo wir dann beispielsweise Unterrichtsstunden an der Musikschule geben.“ Ihre gute Laune lassen sie sich jedenfalls nicht vermiesen. „Auf Tour lassen wir es schon gerne mal mit ein paar Bierchen krachen“, sagt Raffi, „wenn jetzt die ganzen Festivals kommen, dann müssen wir uns unbedingt mal bremsen.“

OK Kid auf Festivals 2013

Konzert, Stadtgespräch, Festival 2013

Bochum im Ausnahmezustand

Vier Tage Ausnahmezustand in der Bochumer Innenstadt – das ist Bochum [mehr...]
11.7.-14.7. Innenstadt, Bochum
Konzert, Festival 2013

Horst: Von da vorne bis da hinten

Fleißige Festival-Hopper haben in diesem Jahr reichlich Gelegenheit, [mehr...]
2.–4.8. Platz der Republik, Mönchengladbach
Konzert, Festival 2013

Olgas Rock: Gesucht, gefunden

 Wie jedes Jahr machen sich die Macher des Olgas Rock auf die Suche nach [mehr...]
9. +10.8. Olga-Park, Oberhausen

Reinhören in OK KID

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Dortmund

Fotostrecke: Thomas Godoj live in Dortmund

Thomas Godoj im ausverkauften FZW. Der ehemalige DSDS Teilnehmer wird nur [mehr...]
Konzert | Comedy & Co | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Rainald Grebe in Köln

Vier Frauen mit Pferdeköpfen stehen am Bühnenrand und werfen die Beine in [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik, Family of the Year

Am Freitag wurden sie für ihren Rauf-Runter-Radiohit „Hero“ mit Platin [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertkritik: Heisskalt in der Weststadthalle Essen

Heisskalt sind gut unterwegs. Am Tag nach ihrem Konzert in der Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: The Meteors live in Oberhausen

Nachdem die Trillionairs dem Publikum schon mal mit ihrer Mischung aus [mehr...]