Creeps: Extravagantes in den Kammerspielen

Creeps stehen für extravagante Auftritte. | Foto: The Dorf / Sabrina Weniger

Als „Post-Pop mit Deep-House-Elementen“ beschreiben Kate Barlow, Israel Blaque und Kasymir Gold, Gewinner des Nachwuchswettbewerbs City Beats 2016, ihren eigenwilligen Musikstil. Extravagant und cool sind auch die Live-Auftritte des Düsseldorfer Trios, das seine Shows mit Visuals unterlegt und grundsätzlich nur mit Gesichtsmasken die Bühne betritt.

Konzertreviews

Musik | Konzert | Oberhausen

Irievoir und Merci: Irié Révoltés nehmen Abschied in Oberhausen

Es gibt dieses besondere Gefühl, wenn beim Konzert das vermutlich letzte [mehr...]
Konzert | Köln

Technik, die begeistert: Helene Fischer in Köln

Ende dieser Woche werden über 80.000 Zuschauer Helene Fischer live in der [mehr...]
Musik | Berlin

Vielfältige Poplandschaft bei Popkultur-Berlin

Wo sonst Städtetouristen kurz innehalten und ihre Smartphones zücken, um [mehr...]
Musik | Konzert | Dortmund

Zu hoch hinaus: Out4Fame-Festival in Dortmund

Was für Hip-Hop-Liebhaber ein ganz besonderes Highlight im [mehr...]
Party | Musik | Bochum

Ruhrtriennale: Die Ritournelle geht, aber bleibt

Die Ritournelle wird bleiben. Das steht fest. In der Erinnerung derer, die [mehr...]