Pur(e) Finesse

Pur | Foto: benwolf2012

Wenn ein Künstler in der Lage ist, sowohl Tochter, Mutter und Großmama gleichermaßen zum Schmachten zu bringen, dann ist es David Garrett. Der Geigenvirtuose paart musikalische Finesse mit adrettem Aussehen und hat damit dauerhaften Erfolg. Während heute Pop- & Rock-Klassiker zum festen Fidel-Repertoire gehören, fing auch Garrett einst „bodenständig“ klassisch an, wie sein jüngst veröffentlichtes Album „14“ mit Aufnahmen aus dem Jahre 1995 beweist, auf dem der junge David sich auf den Weg zu einer großen Karriere macht, die ihn am 19. Juni zum ersten Mal nach Mönchengladbach führt.

Ebenfalls im Hockeypark zu Gast sind Pur, die auch 2013 nicht müde werden, ihre großen Hits von „Lena“ über „Ich lieb dich (egal wie das klingt)“ über „Adler sollen fliegen“ bis hin zum Nummer-1-Hit „Ich denk an dich“ noch live auf die Bühne zu bringen. Am 28.6. gastiert das nimmersatte Pop-Phänomen, das insgesamt mehr als neun Millionen Tonträger verkauft hat, im Mönchengladbacher „Abenteuerland“.

 

Konzertreviews

Comedy & Co | Dortmund

PoKcal 2018: Juri von Stavenhagen ergattert den Sieg

Fünf Finalisten traten am Samstagabend, 28.4., im Dortmunder Kulturort [mehr...]
Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]