Serdar Somuncu + Band

Nach unzähligen Auftritten als „Hassprediger“ widmet sich das Paradebeispiel für Fingerspitzengefühl und politisch korrekte Meinungsäußerung ein wenig intensiver seiner musikalischen Seite. Dabei ist ein Album zustande gekommen, welches von Soul über Pop bis Rock einige Facetten des vielleicht schon zu gut integrierten Künstlers zeigt. Lyrisch wird wie immer die Schmerzgrenze des Hörers ertastet, stellenweise geht’s auch mal etwas gemäßigter zu, aber keinesfalls gewöhnlich oder gar langweilig.

Konzertreviews

Comedy & Co | Dortmund

PoKcal 2018: Juri von Stavenhagen ergattert den Sieg

Fünf Finalisten traten am Samstagabend, 28.4., im Dortmunder Kulturort [mehr...]
Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]