Touché Amoré

Touché Amoré

Mit ihrem zweiten, vor Energie nur so strotzenden Album „Parting The Sea Between Brightness And Me“ setzten Touché Amoré 2011 einen Meilenstein des Modern Hardcore. Der Nachfolger „Is Survived By“ geriet im Vorjahr komplexer und unterstrich damit das musikalische Potenzial der Kalifornier. Live überzeugt die Band um ihren charismatischen Sänger Jeremy Bolm durch eine stürmische Performance, von der sich das Publikum stets voller Begeisterung anstecken lässt.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Mariah Carey in Köln

Konzertkritik zu Mariah Carey in Köln [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Dagewesen: Anna Ternheim in Köln

Anna Ternheim lieferte im Kölner Stadtgarten eine Rockshow ab, die auch für [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: ASP in Bochum

Vergangenen Freitag (8.4.) spielten ASP im RuhrCongress Bochum. Der Abend [mehr...]
Musik | Konzert | Dagewesen | Bochum

Dagewesen: Tocotronic in Bochum

Nach dem nervenzehrenden Konzert in Dortmund vergangenen Herbst wurden [mehr...]
Konzert | Dagewesen

Konzertkritik: AnnenMayKantereit im FZW Dortmund

"Eigentlich wollten wir ja alle wirklich ganz brav nur zum Biertrinken und [mehr...]