Goldige Musik: Frida Gold an besonderen Orten

Frida Gold | Foto: Autumn Sonnichsen

Noch im vergangenen Herbst waren Frida Gold auf ausgedehnter Deutschlandtour und stellten ihr jüngstes Album „Alina“, das Ende September erschien und das dritte der Bandhistorie ist, ihren Fans vor. Nun kommt die Band im April für vier Shows mit einem einmaligen Setup in besondere Locations.

In Köln ist dies die KulturKirche in Nippes. Dort bringen Andi und Alina die Songs zu ihrem Ursprung zurück. Dahin wo alles entsteht, an die Gitarre und ans Klavier. Die Band selbst blickt der erneuten, innigen Zusammenkunft mit ihren Fans fröhlich entgegen und lässt verlauten: „Wir freuen uns sehr, bald wieder da draußen zu sein. Die Begegnungen mit euch auf unserer letzten Tour waren wunderbar, so wunderbar intim. Wir wollen daran anknüpfen, und diese Nähe noch mal aufgreifen und Abend für Abend intensivieren.“ 

Konzertreviews

Musik | Konzert | Oberhausen

Irievoir und Merci: Irié Révoltés nehmen Abschied in Oberhausen

Es gibt dieses besondere Gefühl, wenn beim Konzert das vermutlich letzte [mehr...]
Konzert | Köln

Technik, die begeistert: Helene Fischer in Köln

Ende dieser Woche werden über 80.000 Zuschauer Helene Fischer live in der [mehr...]
Musik | Berlin

Vielfältige Poplandschaft bei Popkultur-Berlin

Wo sonst Städtetouristen kurz innehalten und ihre Smartphones zücken, um [mehr...]
Musik | Konzert | Dortmund

Zu hoch hinaus: Out4Fame-Festival in Dortmund

Was für Hip-Hop-Liebhaber ein ganz besonderes Highlight im [mehr...]
Party | Musik | Bochum

Ruhrtriennale: Die Ritournelle geht, aber bleibt

Die Ritournelle wird bleiben. Das steht fest. In der Erinnerung derer, die [mehr...]