Goldige Musik: Frida Gold an besonderen Orten

Frida Gold | Foto: Autumn Sonnichsen

Noch im vergangenen Herbst waren Frida Gold auf ausgedehnter Deutschlandtour und stellten ihr jüngstes Album „Alina“, das Ende September erschien und das dritte der Bandhistorie ist, ihren Fans vor. Nun kommt die Band im April für vier Shows mit einem einmaligen Setup in besondere Locations.

In Köln ist dies die KulturKirche in Nippes. Dort bringen Andi und Alina die Songs zu ihrem Ursprung zurück. Dahin wo alles entsteht, an die Gitarre und ans Klavier. Die Band selbst blickt der erneuten, innigen Zusammenkunft mit ihren Fans fröhlich entgegen und lässt verlauten: „Wir freuen uns sehr, bald wieder da draußen zu sein. Die Begegnungen mit euch auf unserer letzten Tour waren wunderbar, so wunderbar intim. Wir wollen daran anknüpfen, und diese Nähe noch mal aufgreifen und Abend für Abend intensivieren.“ 

Konzertreviews

Comedy & Co | Dortmund

PoKcal 2018: Juri von Stavenhagen ergattert den Sieg

Fünf Finalisten traten am Samstagabend, 28.4., im Dortmunder Kulturort [mehr...]
Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]