Psychobilly Riot: Rock Until You Drop im LCB Wuppertal

Rock’n’Roll will never die – es bestätigt sich immer wieder aufs Neue, dass auch seine unterschiedlichsten Spielarten unkaputtbar sind. Ein ausgeprägtes Rock’n’Roll-Gespür hat man im Wuppertaler LCB, weshalb dort auch die meisten und besten Konzerte dieses Genres stattfinden.

Im April glänzt das Haus da zum Einen mit dem Psychobilly Riot. Von drei Bands gibt’s hier reichlich auf die Zwölf: Paddlecell kommen mit Psychobilly und eigens kreiertem Horror-Ska. Out Of Luck halten die Zeit gekommen für ungeschliffenen, rauen Rock’n’Roll, gespielt mit der Energie des Punkrock. Cobra Express schließlich kündigen sich so an: „2012 kreuzten Soundtüftler Dr. Rocky P., Beatman Spike Mike und der Schlangenexperte Prof. Dr. C.C. Cobra in einem Karlsruher Forschungslabor Surfmusik mit Psychobilly und ließen dabei das Ungeheuer Cobra Express entstehen. Aufgrund der riesigen Anzahl an Konzertanfragen müssen einige Gigs von Doppelgängern und maskiert absolviert werden – sind die echten Cobra Express in deiner Stadt?“

Echte Draufhauer sind jedenfalls eine Woche später in Town, wenn es „Mosh im Tal Vol. V“ heißt. Da sollte man gute Kondition mitbringen, sind doch gleich sechs Bands an diesem Abend am Start. The Darwin Dilemma werden den Kampf um den größten Mosh-Pit eröffnen, gefolgt von Necrotted und Bleeding Fall. Wenn die – teils lokale – Vorhut sich abgearbeitet hat, moshen noch A Traitor Like Judas, Science Of Sleep und Vitja den Live Club. „Die drei Acts werden mit Vergnügen ihre Keulen schwingen und die Menge in Wallung bringen“, wird es von dort angekündigt, und wie erwähnt: Rock’n’Roll kann man da richtig gut!

Mehr aus Wuppertal

Talschub: 1 Euro für Wuppertal

Es muss ja nicht gleich ein Ruck durch Deutschland gehen, aber großartig wäre es doch, wenn ein Schub durch Wuppertal ginge und die Stadt mit gutem Beispiel voran. [mehr...]


Integrationslotsen: Auf hohem Niveau

Rund 2 200 Menschen aus den beiden Ländern am Schwarzen Meer leben in Wuppertal, im letzten Jahr ist ihre Zahl um etwa ein Drittel gestiegen. Unter ihnen viele Hochqualifizierte, die hier bessere Chancen als auf dem heimischen Arbeitsmarkt haben. [mehr...]


Rentner mit Online Award: Norbert Molitor

Mit dem Blog „42553 Neviges“ hat Norbert Molitor seine Wahlheimat Velbert-Neviges weltberühmt gemacht. In diesem Sommer wurde er mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Nadine Beneke traf den gebürtigen Wuppertaler an seiner Wirkungsstätte. [mehr...]


Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertabbruch: Morrissey im Colosseum Essen

„Wenn hier nicht gleich alle wieder sitzen, dann brechen wir den ganzen [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Dortmund

Fotostrecke: Cro in den Westfalenhallen Dortmund

Cro hatte seine Fans ab dem ersten Song im Griff. Er ruft "alle Arme hoch" [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Cover Me Bad Festival im Port 7

Die einen tragen Piercings, Tätowierungen und die T-Shirts ihrer [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard im Kölner Palladium

Ben Howard, das ist dieser freundlich, gut gelaunte, irgendwie unaufgeregte [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Fotostrecke: Bosse in der Essener Lichtburg

Bosse mit Streichern und Bläsern? Ja, der Axel kanns! In der Essener [mehr...]