Blood Red Shoes live in Dortmund

Blood Red Shoes

Mit weichgespültem Radio-Indie hat die Musik von Blood Red Shoes nichts zu tun. Stattdessen werden die knarzenden Gitarren bis an die Grenze des Erträglichem ausgereizt, und die Grenze zu Noise fließend. Von dieser Individualität und Experimentierfreude kann man sich derzeit auf dem aktuellen Album „Blood Red Shoes“ informieren oder, noch besser, live überzeugen.

Blood Red Shoes im Stream

VÖ: 28.2. PIAS/Rough Trade

CD Tipp: Blood Red Shoes

Das britische Indie-Alternative-Duo beweist auch mit dem vierten Album, dass zwei Instrumente reichen, um sich als ernstzunehmende Band zu etablieren. Laura-Mary Carter (Gitarre & Vocals) und Steven Ansell (Drums & Vocals) erfinden seit dem Jahr 2005 klangliche Kontrastwelten, die im Vergleich zu Indiegöttern wie den Pixies, Sonic Youth oder Dinosaur Jr. in Form und Qualität keinen Millimeter [mehr...]


Konzertreviews

Konzert | Oper & Klassik | Dagewesen | Bochum

Ruhrtriennale: freitagsküche mit dem hr-Sinfonieorchester und Sylvain Cambreling

Die freitagsküche ist eine Art High-Power-Festival-Zentrum für die [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Niedeckens BAP beim Zeltfestival

BAP bestuhlt? Eigentlich kaum vorstellbar, aber die Band um Wolfgang [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: 25 Jahre Heavy Gummi im zakk

Momentan scheint es so, als ob alle popkulturellen Nostalgie-Uhren auf den [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Milow beim ZFR

Milow den Stempel Schmusesänger aufzusetzen wäre alles andere als fair. Er [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mönchengladbach

Konzertkritik: Avicii im Mönchengladbacher Hockeypark

Als DJ ein Konzert zu geben, birgt so einige Risiken: Es gibt keine Band, [mehr...]