Blood Red Shoes

Blood Red Shoes

Mit weichgespültem Radio-Indie hat die Musik von Blood Red Shoes nichts zu tun. Stattdessen werden die knarzenden Gitarren bis an die Grenze des Erträglichem ausgereizt, und die Grenze zu Noise fließend. Von dieser Individualität und Experimentierfreude kann man sich derzeit auf dem aktuellen Album „Blood Red Shoes“ informieren oder, noch besser, live überzeugen.

Weiterlesen

VÖ: 28.2. PIAS/Rough Trade

CD Tipp: Blood Red Shoes

Das britische Indie-Alternative-Duo beweist auch mit dem vierten Album, dass zwei Instrumente reichen, um sich als ernstzunehmende Band zu etablieren. Laura-Mary Carter (Gitarre & Vocals) und Steven Ansell (Drums & Vocals) erfinden seit dem Jahr 2005 klangliche Kontrastwelten, die im Vergleich zu Indiegöttern wie den Pixies, Sonic Youth oder Dinosaur Jr. in Form und Qualität keinen Millimeter [mehr...]


25.11. Westfalenhalle, Dortmund

Beatsteaks: Schlingel und Ur-Sympathen

Donots-Sänger Ingo Knollmann verneigt sich in einer Gastkritik vor den Berliner Beatsteaks.  [mehr...]


21.+22.11. Druckluft, Oberhausen

Pressure Air Festival: U-Turn

Nachdem das Pressure Air Festival 2013 kurz auf den Songwriter-Zug mit aufsprang, geht es 2014 zurück zur harten Gangart. [mehr...]


Konzertreviews

Musik | Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: The Libertines in Köln

The Libertines haben sich trotz jahrelanger Pause ihren [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Tame Impala in Köln

"Happy Karneval!" Spätestens mit dieser Bemerkung hat sich der Frontman [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Dagewesen (und verzaubert): Aurora im Konzerthaus Dortmund

Das junge Ausnahmetalent Aurora Aksnes aus Norwegen war im Konzerthaus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Che Sudaka in Bochum

Che Sudaka! Was klingt wie der Kampfschrei eines Ninja, hat sich in der [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Mittwochs mit Marsimoto: Ein Konzert mit Nebelmaschine

Ein Mittwoch mit Marsimoto – was darf man da erwarten? In etwa folgendes: [mehr...]