Phillip Boa & The Voodooclub

Phillip Boa & Pia Lund | Ole Bredenfoerder

Die Post-Punk-Bewegung der 80er hatte ihr Zentrum in Nordengland. Umso bezeichnender war es, wenn es eine deutsche Band dennoch in die britische Musikpresse schaffte. Herrn Boa ist das gelungen. Seit 1985 liefert er gemeinsam mit Pia Lund fast konstant hochwertige Platten. Der eigene Stil wurde dabei nie verkauft, frei nach dem Motto „Kunst ist keine Ware“. In den Mainstream-Medien ließ sich damit zwar nur schwer Fuß fassen, die eingeschworene Fangemeinschaft feiert Boa aber umso mehr.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Baroness in der Bochumer Matrix

Mit einer exklusiven Liveshow ließen die vier Ami-Metaller Bochumer Fans in [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard & Friends im Kölner Palladium

Angekündigt war ein lauschiges Open Air Fest mit Indie-Tönen, Rheinblick [mehr...]
Konzert | Dagewesen

Haldern 2015: Das Alter und der Tod

Unser Mitarbeiter und coolibrist Max Florian Kühlem war auf dem Haldern Pop [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mülheim

Fotostrecke: Burgfolk Festival Mülheim

Gesammelte Eindrücke vom Burgfolk Festival auf Schloss Broich in Mülheim. [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Sexy: Das Robert Glasper Trio im Club Bahnhof Ehrenfeld

Das Fazit eines musikalischen Abends mit dem Robert Glasper Trio: In den [mehr...]