Stabil Elite: Glamour und die Ästhetik

| Foto: Jan Thierhoff

Schon ihr Erstling „Douze Pouze“ (2012) wurde von der Kritik hochgelobt. Das ist beim Nachfolger, für den sich die Düsseldorfer vier Jahre Zeit gelassen haben, nicht anders. Und der funktioniert (fast) ohne Krautrock-Anleihen.

„Spumante“ heißt das im letzten Mai releaste Doppelalbum, und Spumante ist auch das ideale Getränk zum lässigen Soundtrack der gut gekleideten Herren. Wie sie den Glamour und die Ästhetik der 80er wiederaufleben lassen, hat Stil und Klasse und erinnert an Sommerferien und süßes Nichtstun.

Konzertreviews

Musik | Konzert | Oberhausen

Irievoir und Merci: Irié Révoltés nehmen Abschied in Oberhausen

Es gibt dieses besondere Gefühl, wenn beim Konzert das vermutlich letzte [mehr...]
Konzert | Köln

Technik, die begeistert: Helene Fischer in Köln

Ende dieser Woche werden über 80.000 Zuschauer Helene Fischer live in der [mehr...]
Musik | Berlin

Vielfältige Poplandschaft bei Popkultur-Berlin

Wo sonst Städtetouristen kurz innehalten und ihre Smartphones zücken, um [mehr...]
Musik | Konzert | Dortmund

Zu hoch hinaus: Out4Fame-Festival in Dortmund

Was für Hip-Hop-Liebhaber ein ganz besonderes Highlight im [mehr...]
Party | Musik | Bochum

Ruhrtriennale: Die Ritournelle geht, aber bleibt

Die Ritournelle wird bleiben. Das steht fest. In der Erinnerung derer, die [mehr...]