KLANGART: Kunst für die Ohren

| Foto: F. KH: Krauskopf

Der malerische Skulpturenpark Waldfrieden, wo man auch hinsieht modern aussehende Skulpturen. Außerdem erfrischendes Grün und Natur eigentlich ideal um bei gutem Wetter ein Picknick zu machen oder sich einen Mix aus Jazz und Weltmusik anzuhören, denn auch dieses Jahr findet im Skulpturenpark Waldfrieden die KLANGART Konzertreihe statt.

Trotz der hohen Nachfrage im letzten Jahr bleibt der künstlerische Leiter Dieter Fränzel bescheiden, auf der Pressekonferenz stellte er klar, dass die Qualität der Acts seiner Meinung nach nicht von den Zuschauerzahlen abhinge. Es wird neben bekannten Jazz-Größen auch ein großes Spektrum an Künstlern aus der Weltmusikszene auftreten. Die Konzertreihe wird am 4. April mit dem „Eva Quartett“ beginnen und am Mittwoch dem 19. November mit dem Act von „Jarry Singla & Eastern Flowers“ enden. Einer der unumstrittenen Höhepunkte der KLANGART Konzertreihe ist Jazzsänger Peter Brötzmann, der sich mit seinem energischen Jazz vor allem in Amerika einen Namen gemacht hat. Über ihn wurde auch der Film „Soldier of the Road“ gedreht, dieser wird ebenfalls am 27. April auf dem KLANGART ausgestrahlt. Auch Dave Holland, der sein Publikum durch seine ruhigen Töne auf dem Kontrabass begeistert, und Bassekou Kouyate & Ngoni Ba, die mit traditioneller afrikanischer Musik pure Lebensfreude ausdrücken und so das Publikum mitreißen gehören zu den Highlights des KLANGART. Neben diesen Acts sollte man sich auch über die polnischen Künstler des „Adam Baldych Quartett“ die südamerikanische Flamenco Girlgroup „Las Migas“ und die Freejazz-Band „Ulrich Gumpert Workshop Band“freuen. Es wird ausserdem dringend geraten sich eine Jahreskarte für den Skulpturenpark Waldfrieden zu besorgen, da man so bis zu 10 Euro pro Konzert einsparen kann.

Mehr aus Wuppertal

Teures Vergnügen: So viel zahlen Wuppertaler Cafés

Wo an Rhein und Ruhr lohnt es sich am meisten, ein Café zu betreiben? Wird in Wuppertal nur wegen des schlechten Wetters so oft drinnen gespeist? Netzsieger.de hat sich einige Fragen zum Thema Cafés gestellt und Ladenmieten sowie Gebühren an Standorten der zwanzig größten Städte in Deutschland miteinander verglichen. [mehr...]


30.4. Theater+Konzerthaus, Solingen

Tanz in den Mai: Nacht der Nächte

Endlich ist es wieder so weit: Der Tanz in den Mai steht an. Das Theater und Konzerthaus in Solingen verspricht dafür die „besten Beats“ und eine „atemberaubende Kulisse“. Auf drei Floors legen nationale und internationale Top-DJs auf. Im Großen Konzertsaal übernehmen u.a. die Disco Boys und Kurd Maverick (Foto) die Turntables. Mit ihren Sets aus House-, Dance- und Party-Klassikern bringen sie die [mehr...]


Interview Cordula Polster (Komödie Wuppertal)

Wunsch nach Unterstützung: Komödie Wuppertal

Die Kulturszene hat es dieser Tage nicht leicht. Mangelt es schon in staatlich geführten Institutionen oft an Unterstützung, vor allem in finanzieller Hinsicht, haben es privat geführte und unabhängige Galerien, Kultureichrichtungen und Theater umso schwerer. Komplett auf den Anklang bei Besuchern und Publikum angewiesen, sehen sich immer mehr von ihnen mit der Entscheidung konfrontiert, sich [mehr...]


Konzertreviews

Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]
Konzert | Köln

Fotostrecke: Kasabian in Köln

Am 7.11. spielten Kasabian im Kölner E-Werk. Wir haben euch eine [mehr...]