Simonz Wuppertal: Moderner Jazz von Jaworki

Manchmal ist es das Einfachste, man lässt die Künstler selbst zu Wort kommen. Die Band Jaworki über sich: „An der Grenze zum Nirgendwo. Hier, wo Zeit, Logik und Realität zum Erliegen kommen, Honigschnaps und Natur vollkommen sind. Wo Atome in Schafställen spielen und Feuerlöscher von den Wänden fallen. Inspiriert durch diese Eindrücke, beschlossen Philipp Humburg (Gitarre), Lukasz Dworak (Bass) und Dominic Brosowski (Drums) das Projekt Jaworki ins Leben zu rufen. Energetisch, geradeaus, kopfentspannt! Zeitgemäß, groovebetont und zwanglos zugleich.“ Noch Fragen? Antworten im Simonz.

Konzertreviews

Konzert | Dortmund

Rea Garvey: Laute Worte finden

„Get Load“ – Dass Rea Garvey seine Sommer-Tour gerade so benannt hat, ist [mehr...]
Konzert | Düsseldorf | Dortmund | Köln | Münster

AnnenMayKantereit: 2017 wird’s ungemütlich

AnnenMayKantereit sind dieses Jahr die deutsche Überfliegerband. [mehr...]
Konzert | Mülheim

10 Jahre Ruhr Reggae Summer: „Stress passt so gar nicht zu Reggae“

Vor genau 10 Jahren organisierte das Team von u-concert das allererste Ruhr [mehr...]
Konzert | Wuppertal

Die Lochis: Zwillings-Action

Im zarten Alter von 13 Jahren hatten sie den richtigen Riecher: YouTuber [mehr...]
Konzert | Dortmund

Cityring Konzerte: Erstklassiges Open Air

Dass die Dortmunder Oper und die Philharmoniker der Stadt längst in die [mehr...]