Simonz Wuppertal: Moderner Jazz von Jaworki

Manchmal ist es das Einfachste, man lässt die Künstler selbst zu Wort kommen. Die Band Jaworki über sich: „An der Grenze zum Nirgendwo. Hier, wo Zeit, Logik und Realität zum Erliegen kommen, Honigschnaps und Natur vollkommen sind. Wo Atome in Schafställen spielen und Feuerlöscher von den Wänden fallen. Inspiriert durch diese Eindrücke, beschlossen Philipp Humburg (Gitarre), Lukasz Dworak (Bass) und Dominic Brosowski (Drums) das Projekt Jaworki ins Leben zu rufen. Energetisch, geradeaus, kopfentspannt! Zeitgemäß, groovebetont und zwanglos zugleich.“ Noch Fragen? Antworten im Simonz.

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Mariah Carey in Köln

Konzertkritik zu Mariah Carey in Köln [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Dagewesen: Anna Ternheim in Köln

Anna Ternheim lieferte im Kölner Stadtgarten eine Rockshow ab, die auch für [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: ASP in Bochum

Vergangenen Freitag (8.4.) spielten ASP im RuhrCongress Bochum. Der Abend [mehr...]
Musik | Konzert | Dagewesen | Bochum

Dagewesen: Tocotronic in Bochum

Nach dem nervenzehrenden Konzert in Dortmund vergangenen Herbst wurden [mehr...]
Konzert | Dagewesen

Konzertkritik: AnnenMayKantereit im FZW Dortmund

"Eigentlich wollten wir ja alle wirklich ganz brav nur zum Biertrinken und [mehr...]