Simonz Wuppertal: Moderner Jazz von Jaworki

Manchmal ist es das Einfachste, man lässt die Künstler selbst zu Wort kommen. Die Band Jaworki über sich: „An der Grenze zum Nirgendwo. Hier, wo Zeit, Logik und Realität zum Erliegen kommen, Honigschnaps und Natur vollkommen sind. Wo Atome in Schafställen spielen und Feuerlöscher von den Wänden fallen. Inspiriert durch diese Eindrücke, beschlossen Philipp Humburg (Gitarre), Lukasz Dworak (Bass) und Dominic Brosowski (Drums) das Projekt Jaworki ins Leben zu rufen. Energetisch, geradeaus, kopfentspannt! Zeitgemäß, groovebetont und zwanglos zugleich.“ Noch Fragen? Antworten im Simonz.

Konzertreviews

Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Billy Talent in Düsseldorf

Old-School, Rock, Bier und eine Menge Schweiß: Diese Dinge sind die [mehr...]
Dortmund

Fotostrecke: Comic Con in Dortmund

Wir waren auf der German Comic Con in Dortmund unterwegs und haben [mehr...]
Konzert | Oberhausen

Dagewesen: Volbeat und Airborne in Oberhausen

Airbourne starteten ihre Show mit einem kleinen Zwischenfall. Nach dem [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Sunset Sons in Düsseldorf

Die vier Surfertypen von Sunset Sons machten Station in Düsseldorf. Wir [mehr...]
Musik | Konzert | Essen

Konzertkritik: Max Raabe und Palast Orchester in Essen

Wenn der Frontmann nur das Tüpfelchen auf dem i ist, dann macht ein [mehr...]