Reclaim the city: Mehr als leere (W)orte

Mehr Platz für die Jugend!

Mit dem Ende Januar begonnenen Abriss des leerstehenden Gebäudekomplexes wird das Kapitel „JZE“ endgültig zugeschlagen. Bereits 2011 ließ die Stadt Essen das legendäre sozio-kulturelle Zentrum an der Papestraße aufgrund von in ihren Augen zu hoher Sanierungskosten schließen. Der Plan, stattdessen die Weststadthalle zum neuen Ankerpunkt der Jugend zu machen, ging allerdings nicht auf. Zwar finden dort regelmäßig attraktive Konzerte statt, aber als Treff für unkommerzielle und selbstorganisierte Jugendinitiativen wurde der Ort nie wirklich angenommen.

„Kultur und Freizeit werden als Einnahmequellen missbraucht, obwohl sich diese Bereiche niemals einer Profitorientierung unterordnen können und dürfen“, kritisiert demnach auch das Essener Jugendbündnis in seinem aktuellen Aufruf der für den 22. März geplanten „Reclaim the city! Mehr Platz für die Jugend mehr Raum für uns!“-Demo. Nach Ansicht der Aktivisten mangele es nicht an nutzbaren Räumen, doch versperre sich die Stadt gegen eine Belebung von ungenutzten Orten wie z. B. der ehemaligen Schule an der Bärendelle.

„Fast alles ist besser als Leerstand“

Diese war im vergangenen Sommer vom Plenum Bärendelle besetzt worden, um auf die unbefriedigende Situation in Essen hinzuweisen. „Fast alles ist besser als Leerstand“, erklärt Clara Z. von der im Nachgang der Besetzung zusammengefundenen Kampagne AFFE. „Es gibt keine richtigen sozialen Angebote für freie Initiativen, und es reicht nicht, nur einmal im Monat irgendwo eine Veranstaltung durchführen zu können.“ Man verfolge sehr genau den weiteren Umgang mit der Bärendelle, für deren Erhalt sich mittlerweile auch eine im Anschluss an die Besetzung gegründete Bürgerinitiative stark macht. Sollte das Ziel eines selbstverwalteten Zentrums in der geschlossenen Schule nicht zu realisieren sein, wonach es spätestens nach dem erkalteten Interesse der Anneliese Brost Stiftung aussieht, will AFFE das eigene Engagement mitnichten einstellen. Im Gegenteil: „Es ist ganz klar, dass wir uns sonst nach etwas anderem umsehen“, betont Clara und schließt sogar weitere Besetzungen nicht aus.

Zunächst jedoch unterstützt die Kampagne die „Reclaim the City!“-Demo, die um 12 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz gegenüber vom Hauptbahnhof startet. Anschließend geht es weiter zum Bärendelle-Fest der Bürgerinitiative (15–19 Uhr), ehe am Abend noch ein Konzert mit anschließender Party organisiert werden soll.

 

22.3. ab Willy-Brandt-Platz, Essen; kampagne-affe.de

Mehr aus Essen

Essener Tafel: Klärung der Aufnahmekriterien am „Runden Tisch“

Die Essener Tafel sieht sich aufgrund der Flüchtlingszunahme gezwungen, ihre Aufnahmekriterien zu verschärfen: Bis auf Weiteres werden nur noch Bedürftige mit deutschem Pass aufgenommen. Dafür hagelte es bereits mächtig Kritik. Nun will die Essener Tafel zusammen mit Vertretern der Essener Migrantenselbstorganisationen an einem „Runden Tisch“ gemeinsame Lösungsansätze ausloten.  [mehr...]


Rosa oder Weiß: Rüttenscheider Kirschbäume blühen „falsch“

Die rund 120 Kirschbäume auf der Rüttenscheider Straße sollen laut Plänen der Stadt in einheitlicher Farbe blühen. Dass die Kirschbäume auf der „Rü“ teilweise umgepflanzt oder ersetzt werden sollen, hatte in den vergangenen Wochen für Diskussionen in sozialen Netzwerken gesorgt. Ein Gutachten der Stadt hat dennoch entschieden: Die Kirschblüte soll einheitlich werden. [mehr...]


9.2.-8.4. Museum Folkwang, Essen

Klaus Staeck im Museum Folkwang: Die Mächtigen aufregen

Für das, was heute nur noch Jan Böhmermann schafft, war jahrzehntelang Klaus Staeck zuständig: Für politische Satire, die die Mächtigen aufregt. Das Folkwang Museum zeigt im Jahr seines 80. Geburtstags mit „Sand fürs Getriebe“ nun die größte Ausstellung seines Werks seit über 20 Jahren. [mehr...]


Konzertreviews

Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]
Konzert | Köln

Fotostrecke: Kasabian in Köln

Am 7.11. spielten Kasabian im Kölner E-Werk. Wir haben euch eine [mehr...]