Festival 3B: 3 plus 4 macht 6

Vier Saxophonisten, der Rest kommt noch: SignumFIVE

Das Festival mit klassischer Kammermusik rund um Bach, Beethoven und Brahms vertont in diesem Jahr die vier Elemente in sechs Konzerten. Zum Element „Feuer“ spielt das Leipziger Streichquartett Haydns „Sonnenaufgang“ und Terzakis’ „Nymphen der Nacht und des Feuers“, beim Thema „Wasser“ erklingt unter anderem Schuberts „Forellenquintett“. Konzerte zu „Luft“ und „Erde“ komplettieren das elementare Kleeblatt beim diesjährigen Festival 3B.

Dazu kommt noch das Sonderkonzert mit SignumFIVE, dem Saxophonquartett plus Akkordeon und Schlagzeug. Die Endzwanziger mixen Stile wie Folklore, Klassik und Jazz mit Latin und Balkan-Folk. Ein Rhythmusworkshop, ein Vortrag über Instrumentenbau und ein öffentlicher Meisterkurs mit dem Cellovirtuosen Isang Enders runden das 3B-Programm ab. Seinen Abschluss findet das Festival mit dem letzten Konzert auf dem Cronenberg. Wer die Macher unterstützen will: Auf startnext.de sammeln sie noch Geld für eine umfassende Dokumentation.

Konzertreviews

Bochum

So war der Samstag auf der coolibri-Stage@Riff

Schönste Melancholie, brennender Indie, kompromissloser Rock und fetziger [mehr...]
Konzert | Bochum

Mower sind Campus RuhrComer 2016

Vier studentische Bands kämpften am Donnerstag auf der coolibristage@riff [mehr...]
Konzert | Düsseldorf

So war es auf dem Open Source Festival in Düsseldorf

Die Schwalben liefern sich ein Wettrennen mit unzähligen Seifenblasen. Sie [mehr...]
Konzert | Duisburg

Unsere Lieblingsmomente vom Traumzeit Festival

Es war mal wieder traumhaft! Hier sind unsere 20 Lieblingsmomente vom [mehr...]
Musik von hier | Kultur

Dagewesen: Musik ohne Grenzen bei den Ruhrfestspielen

Seit sechs Monaten laufen die Proben der deutsch-syrischen Band Arabunt auf [mehr...]