CD Tipp: Blood Red Shoes

Das britische Indie-Alternative-Duo beweist auch mit dem vierten Album, dass zwei Instrumente reichen, um sich als ernstzunehmende Band zu etablieren. Laura-Mary Carter (Gitarre & Vocals) und Steven Ansell (Drums & Vocals) erfinden seit dem Jahr 2005 klangliche Kontrastwelten, die im Vergleich zu Indiegöttern wie den Pixies, Sonic Youth oder Dinosaur Jr. in Form und Qualität keinen Millimeter schlechter sind. Mit angezerrter Gitarre und grooviger Midtempo-Rhythmik kommen Blood Red Shoes am 11. April ins Dortmunder FZW.

VÖ: 28.2. PIAS/Rough Trade

Blood Red Shoes im Stream

Mehr CD Besprechungen

CDs

Röyksopp: The Inevitable End

Svein Berge und Torbjørn Brundtland sind als Vertreter elektronischer [mehr...]
VÖ: 21.11.
CDs

Herbert Grönemeyer: Dauernd Jetzt

Einer, der für die Bochumer Opel-Werke immer die Fahne hoch gehalten hat, [mehr...]
VÖ: 21.11
CDs

TV On The Radio: Seeds

Die Band um Tunde Adebimpe hat viel durchgemacht. Während der Arbeiten am [mehr...]
VÖ: 17.11. Vertigo/Universal

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard im Kölner Palladium

Ben Howard, das ist dieser freundlich, gut gelaunte, irgendwie unaufgeregte [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Fotostrecke: Bosse in der Essener Lichtburg

Bosse mit Streichern und Bläsern? Ja, der Axel kanns! In der Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Konzertkritik: Maybeshewill im Oberhausener Druckluft

Das Druckluft in Oberhausen liegt verlassen und ein wenig verwahrlost auf [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Klaxons und Fenech Soler im Luxor

Es ist noch nicht besonders voll und leider auch gar nicht warm als ich das [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Ed Sheran in Düsseldorf

An diesem Abend hat es Ed Sheeran geschafft, der großen Halle des ISS Dome [mehr...]