Madsen

Madsen | Ingo Pertramer

Trotz des futuristischen Albumcovers bleibt die Musik von Madsen auch auf „Lass die Musik an“ ehrlich und handgemacht. Im Gegensatz zu anderen Indie-Rockern verzichten die Jungs aus dem Wendland weitgehend auf elektronische Techtelmechtel und machen vom Pop-Ausflug die Rolle rückwärts zu kantigem Rock. Live darf sich bei Madsen also wieder alles von der Seele gerockt werden und zu eingängigen Parolen wie „Lass die Musik an“ oder „Du schreibst Geschichte“ die Party-Pathos-Faust gehoben werden.

Reinhören

Konzertreviews

Düsseldorf

Fotostrecke: Disturbed in Düsseldorf

Feuer und Flamme! Hier sind unsere schönsten Eindrücke von Disturbed, die [mehr...]
Konzert | Düsseldorf

Fotostrecke: Avenged Sevenfold rocken Düsseldorf

Lauter waren Donnerstagabende selten - gut, außer beim Germanys Next [mehr...]
Konzert | Köln

Fotostrecke: Kings of Leon in Köln

Die Kings of Leon - fantastisch seit dem ersten Album! Ihren neusten [mehr...]
Konzert | Bochum

Fotostrecke: Biffy Clyro im RuhrCongress

Lange Haare, schreiende Gitarren und literweise Männerschweiß - Biffy Clyro [mehr...]
Konzert | Köln

Fotostrecke: The Naked and Famous in Köln

Am 7.2. spielte die neuseeländische Elektro-Pop Band "The Naked and Famous" [mehr...]