Ill Niño

Ill Niño | Tom Valdez

Ill Niño fackeln auch auf ihrem aktuellen Album „Epidemia“ nicht lange und lassen die Gitarren schnell, hart und dunkel scheppern. Dazu gibt's in gewohnter Hardcore-Manier einen Mix aus Screaming und melodiösem Gesang. Für die Tour 2013 haben sich die Jungs aus New Jersey mit Ektomorf außerdem namenhafte Verstärkung geholt. Deren aktuelles Album „Black Flag“ eröffnet mit dem schönen Song „War Is My Way“. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, außer vielleicht, dass die Orks mit ihren lächerlichen Trommeln einpacken können.

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertkritik: Heisskalt in der Weststadthalle Essen

Heisskalt sind gut unterwegs. Am Tag nach ihrem Konzert in der Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: The Meteors live in Oberhausen

Nachdem die Trillionairs dem Publikum schon mal mit ihrer Mischung aus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Gloria im Bochumer Bahnhof Langendreer

Vier Jahre lang machten Wir-sind-Helden-Gitarrist Mark Tavassol und [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: Solar Fake live in Oberhausen

Mit dem Opener Pre/Verse und Janosch Moldau haben die Jungs um Sven [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Dortmund

Konzertkritik: Casper in Dortmund - Don't look back in anger

Casper ist, wenn Emo-Kids sich zum HipHop-Beat biegen. Casper ist, wenn [mehr...]