Geschichtenerzähler

Marc Brenken / Christian Kappe Quartett

Die Legende sagt: Früher, als Duo, mussten Trompeter Christian Kappe und Pianist Marc Brenken in den langen Wartezeiten eines Musikeralltags immer Bauernskat zocken. Seit sie zur amtlichen Doppelkopfrunde angewachsen sind, macht es auch neben der Bühne deutlich mehr Laune. Auch künstlerisch tut den talentvollen Komponisten die Verstärkung gut: Mit Alex Morsey stellt sich ein virtuoser und gleichzeitig wunderschön warm klingender Kontrabassist in den Dienst der „Eight Short Stories“ des Quartetts. Schlagzeuger Marcus Rieck bestätigt seinen Ruf, musikalische Werke auf feinfühlige, filigrane Art rhythmisch zu veredeln.

Vor allem die getragenen Eigenkompositionen bauen eine ungeheure Spannung auf. Die Band webt einen warmen Klangteppich unter das lyrische Trompetenspiel Christian Kappes. Wenn das Quartett anfängt zu grooven, zuckt unwiderstehlich das Tanzbein. Ein hochkarätiges, kurzweiliges Konzert steht an: „Ehrlicher Jazz, in der Tradition verwurzelt, ohne diese unreflektiert zu zitieren“, urteilt das Jazzpodium.

 

marcbrenken.com

Konzertreviews

Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Dagewesen (und verzaubert): Aurora im Konzerthaus Dortmund

Das junge Ausnahmetalent Aurora Aksnes aus Norwegen war im Konzerthaus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Che Sudaka in Bochum

Che Sudaka! Was klingt wie der Kampfschrei eines Ninja, hat sich in der [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Mittwochs mit Marsimoto: Ein Konzert mit Nebelmaschine

Ein Mittwoch mit Marsimoto – was darf man da erwarten? In etwa folgendes: [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertkritik: Bilderbuch in Essen

Brachiale E-Gitarren die locker und gelöst Popsongs durch die Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertbericht: Wanda im zakk

Wanda. Endlich. Im restlos ausverkauften zakk bilden sich Schlangen aus [mehr...]