Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen

| Foto: Martin Morris

Vom Superpunk zum Gentlemen ist der Weg kürzer, als es mancher glauben mag. Sänger Carsten Friedrichs hat sich seinen Bassisten Tim Jürgens gepackt und hat sich erfolgreich nach weiteren Helden der Hamburger Independent-Musikszene umgeschaut. Noch eben den Blumfelder André Rattay ans Schlagzeug, und Tapete-Records-Chef Gunther Buskies ans Keybord geschickt und sich mit Philip Morton Andernach einen Saxophonisten und Gitarristen in einem geholt. Tada fertig ist die swingende Liedermacher Band mit intelligent-humorvollen Texten.

Tickets gibts im coolibri-Ticketshop.

Video:

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Ignition in der Tonhalle

Die seit 2007 bestehende Konzertreihe „Ignition“ serviert regelmäßig einen [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertabbruch: Morrissey im Colosseum Essen

„Wenn hier nicht gleich alle wieder sitzen, dann brechen wir den ganzen [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Dortmund

Fotostrecke: Cro in den Westfalenhallen Dortmund

Cro hatte seine Fans ab dem ersten Song im Griff. Er ruft "alle Arme hoch" [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Cover Me Bad Festival im Port 7

Die einen tragen Piercings, Tätowierungen und die T-Shirts ihrer [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard im Kölner Palladium

Ben Howard, das ist dieser freundlich, gut gelaunte, irgendwie unaufgeregte [mehr...]