Anna Luca: Die gehörte Leichtigkeit des Jazz

Verscheucht die Kälte: Anna Luca

Anna Luca live zu erleben ist ein Ereignis. Die ihr innewohnende Leichtigkeit bekommt auf der Bühne oftmals wunderschöne Brüche, Ecken und Kanten. Anna Luca spielt als Sängerin in der obersten Jazz-Liga, doch sie braucht den Raum der Live-Darbietung, um vollends wirken zu können. Es gibt Chart-Größen, die möchte man höchstens aus der Konserve hören, weil nur eine aufwendige Produktion ihr künstlerisches Vermögen ertragbar machen kann. Bei Anna Luca ist es umgekehrt. Ihr Album „Listen and wait“ ist klasse, in natura aber bekommt sie Flügel, es gesellt sich eine spontane Leichtigkeit hinzu, die Lust auf Tanzen, Leben und in diesem Fall auf den Frühling macht.

Ihre Stärken zeigt die schwedisch-deutsche Jazzpop-Sängerin als Teil des sommerlich-luftigen NuJazz-Projekt Club Des Belugas in ganz Europa, spielte beispielsweise schon auf dem renommierten The Hague Jazzfestival und feierte mit Titeln wie „The Road Is Lonesome“ oder „It’s A Beautiful Day“ schöne Erfolge. Derzeit arbeitet Anna im Studio an ihrem neuen Album. In den Steinbruch kommt sie mit ihrer Band, stellt hoffentlich aktuelles Material vor und lädt zur gemeinsamen Frühlingsfeier.

 

cafe-steinbruch.com

Konzertreviews

Konzert | Köln

Konzertkritik: Conor Oberst in Köln

Conor Oberst hat anlässlich seines neuesten Albums „Ruminations“ am 21. [mehr...]
Kultur | Essen

Dagewesen: Hagen Rether erzählt von Hass

Es geht nicht um große Worte. Es geht um die kleinen Taten, die klein genug [mehr...]
Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Queen Esther Marrow & The Harlem Gospel Singers

Sie liebt uns. Soviel ist klar. Schließlich erwähnt sie das in jedem [mehr...]
Musik | Konzert | Kultur | Düsseldorf

Dagewesen: ASD. Wer hätte das gedacht?

Wer hätte das gedacht? Das zakk war auch vergangenen Samstag proppevoll, [mehr...]
Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Torch. Blauer Samt.

Am Donnerstag gab sich Deutsch-Rap Urgestein Torch im zakk die Ehre, um [mehr...]