Anna Luca: Die gehörte Leichtigkeit des Jazz

Verscheucht die Kälte: Anna Luca

Anna Luca live zu erleben ist ein Ereignis. Die ihr innewohnende Leichtigkeit bekommt auf der Bühne oftmals wunderschöne Brüche, Ecken und Kanten. Anna Luca spielt als Sängerin in der obersten Jazz-Liga, doch sie braucht den Raum der Live-Darbietung, um vollends wirken zu können. Es gibt Chart-Größen, die möchte man höchstens aus der Konserve hören, weil nur eine aufwendige Produktion ihr künstlerisches Vermögen ertragbar machen kann. Bei Anna Luca ist es umgekehrt. Ihr Album „Listen and wait“ ist klasse, in natura aber bekommt sie Flügel, es gesellt sich eine spontane Leichtigkeit hinzu, die Lust auf Tanzen, Leben und in diesem Fall auf den Frühling macht.

Ihre Stärken zeigt die schwedisch-deutsche Jazzpop-Sängerin als Teil des sommerlich-luftigen NuJazz-Projekt Club Des Belugas in ganz Europa, spielte beispielsweise schon auf dem renommierten The Hague Jazzfestival und feierte mit Titeln wie „The Road Is Lonesome“ oder „It’s A Beautiful Day“ schöne Erfolge. Derzeit arbeitet Anna im Studio an ihrem neuen Album. In den Steinbruch kommt sie mit ihrer Band, stellt hoffentlich aktuelles Material vor und lädt zur gemeinsamen Frühlingsfeier.

 

cafe-steinbruch.com

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Baroness in der Bochumer Matrix

Mit einer exklusiven Liveshow ließen die vier Ami-Metaller Bochumer Fans in [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard & Friends im Kölner Palladium

Angekündigt war ein lauschiges Open Air Fest mit Indie-Tönen, Rheinblick [mehr...]
Konzert | Dagewesen

Haldern 2015: Das Alter und der Tod

Unser Mitarbeiter und coolibrist Max Florian Kühlem war auf dem Haldern Pop [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mülheim

Fotostrecke: Burgfolk Festival Mülheim

Gesammelte Eindrücke vom Burgfolk Festival auf Schloss Broich in Mülheim. [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Sexy: Das Robert Glasper Trio im Club Bahnhof Ehrenfeld

Das Fazit eines musikalischen Abends mit dem Robert Glasper Trio: In den [mehr...]