Gary Numan

Gary Numan

Auch auf seinem neuesten Album „Splinter (Songs From A Broken Mind)“ dominieren bei Gary Numan die Synthesizer. Schließlich ist das, was er nach eigener Aussage am besten kann, Geräusche aneinanderreihen. Das Ergebnis sind theatralische, düstere Melodien bei denen abermals deutlich wird, wie sehr Bands wie Depeche Mode oder OMD von ihm inspiriert wurden. Und, auch wenn seit dem berüchtigten Top-Of-The-Pops-Auftritt ’79 schon einige Zeit ins Land gegangen ist – seine Shows dürften noch immer etwas Legendäres haben.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Revolverheld in Bochum

Das Abschlusskonzert der "Immer in Bewegung" Tour war ein voller Erfolg. [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Uriah Heep in der Zeche Bochum

Nachdem bereits 21 Octyne und Voodoo Circle für ausreichend Stimmung [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mönchengladbach

Konzertkritik: EA80 in Mönchengladbach

Seitdem im Sommer diesen Jahres das Aus des Horst-Festivals bekannt wurde, [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Cannibal Corpse in der Matrix Bochum

Fliegende Haare, harte Drums und Riffs - Das sind die Jungs Cannibal Corps! [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Ignition in der Tonhalle

Die seit 2007 bestehende Konzertreihe „Ignition“ serviert regelmäßig einen [mehr...]