Gary Numan

Gary Numan

Auch auf seinem neuesten Album „Splinter (Songs From A Broken Mind)“ dominieren bei Gary Numan die Synthesizer. Schließlich ist das, was er nach eigener Aussage am besten kann, Geräusche aneinanderreihen. Das Ergebnis sind theatralische, düstere Melodien bei denen abermals deutlich wird, wie sehr Bands wie Depeche Mode oder OMD von ihm inspiriert wurden. Und, auch wenn seit dem berüchtigten Top-Of-The-Pops-Auftritt ’79 schon einige Zeit ins Land gegangen ist – seine Shows dürften noch immer etwas Legendäres haben.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Baroness in der Bochumer Matrix

Mit einer exklusiven Liveshow ließen die vier Ami-Metaller Bochumer Fans in [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard & Friends im Kölner Palladium

Angekündigt war ein lauschiges Open Air Fest mit Indie-Tönen, Rheinblick [mehr...]
Konzert | Dagewesen

Haldern 2015: Das Alter und der Tod

Unser Mitarbeiter und coolibrist Max Florian Kühlem war auf dem Haldern Pop [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mülheim

Fotostrecke: Burgfolk Festival Mülheim

Gesammelte Eindrücke vom Burgfolk Festival auf Schloss Broich in Mülheim. [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Sexy: Das Robert Glasper Trio im Club Bahnhof Ehrenfeld

Das Fazit eines musikalischen Abends mit dem Robert Glasper Trio: In den [mehr...]