Acoustic Monday im Mandragora

Linda Bockholt | Foto: D.K.

Immer noch ein absoluter Geheimtipp im Bochumer Nachtleben ist der "Acoustic Monday" im Mandragora am Konrad-Adenauer-Platz. Gestern lieferte Linda Bockholt von der lokal bekannten Frauentruppe Tengo Hambre Pero No Tengo Dinero in jenem Lokal ein einstündiges Solo-Set (bei dem sie nichtsdestotrotz unter anderem auch von zweien ihrer Bandkolleginnen kräftig unterstützt wurde) und eine wunderbar angenehme und entspannte Stimmung, von der man sich am nächsten Montag am besten selbst im Mandra überzeugen sollte. Denn dann besucht (ab 21 Uhr) Tess Wiley die kultige "Wurzel des Bermudadreiecks". Immer wieder montags: immer wieder schön!

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Fotostrecke: Architects in Köln

Am 26.2. spielten die Architects in der Live Music Hall in Köln. Wir waren [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertkritik: Wanda im Hotel Shanghai

Die Wiener Rockband mit dem schönen Namen Wanda hat am 11.2. dem Hotel [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: The Subways in der Zeche Bochum

Auch eine Grippe hält Billy Lunn und Charlotte Cooper nicht vom Auftritt [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Mono Inc live in Bochum

Ein Martin Engler, der seine Fans am liebsten alle mit Handschlag begrüßt. [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Hozier in der Live Music Hall

Es gibt wohl kaum jemanden, an dem Hoziers äußerst erfolgreicher Song „Take [mehr...]