Henrik Freischlader + Band

Henrik Freischlader

Henrik Freischlader hat den Blues; und zwar den von der groovigen Sorte. Wie viele seine Vorbilder, z. B. Stevie Ray Vaughan, Jimi Hendrix oder Gary Moore, spielt er seit jungen Jahren Gitarre, hat sich aber auch Bass und Schlagzeug in Eigenregie beigebracht. Den Durchbruch schaffte er 2006 mit „The Blues“ und seiner damaligen Henrik Freischlader Band. Die aktuelle Scheibe heißt „Show No. 47“ und wird sicher, auch mit vielen anderen Lieblingsstücken, von Freischlader und seinen ausgesuchten Mitmusikern abgespielt.

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Bonaparte im Kölner Gloria

Spritzendes Blut, entblößte Körper, groteske Kostüme – über die Live-Shows [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Sohn beim New Fall Festival in Düsseldorf

Schon von weitem strahlt sie dem Besucher im Nachthimmel angeleuchtet [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: London Grammar in der Tonhalle Düsseldorf

Der Ausdruck „Gemischte Gefühle“ bringt den Abend in der Düsseldorfer [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Yann Tiersen im Kölner Gloria

Bekanntheit und Ruhm erlangte Yann Tiersen vor einigen Jahren durch die [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Dortmund

Konzertkritik: Die Beatsteaks im FZW in Dortmund

Vergangenen Sonntag gab es für unsere Autorin nach gut 10 Jahren ein [mehr...]