10 Fakten über Paul Kalkbrenner

1.) Paul Kalkbrenner lernte im Kindesalter das Trompeten-Spiel, und damit war der Anfang seiner musikalischen Basis gelegt. Er begann im Alter von 14 Jahren Platten aufzulegen, sein vier Jahre jüngerer Bruder Fritz verbindet ebenfalls Technobeats mit melodischen Elementen. Beide sind damit sehr erfolgreich.

2.) Wie seine Auftritte aussehen, das beweist die DVD „2010 – A Live Documentary“ besonders eindrucksvoll. Die Areas vor dem DJ-Pult von Paul Kalkbrenner sind riesig, egal ob die Gigs in Ungarn, Paris oder in Gräfenhainichen auf dem Melt-Festival gefilmt wurden. In Argentinien spielte der drahtige Leipziger sogar ein Set vor über 60 000 Zuschauern.

3.) Als Reisender, der im Jahr bis zu 300 000 Flugmeilen fliegt, gibt sich der Techno-DJ gern pragmatisch. Gegenüber der Süddeutschen Zeitung betonte Kalkbrenner: „Meine ganze Ausrüstung passt in einen Koffer, mein Laptop und die weiteren elektronischen Geräte. Früher gab es immer endlose Diskussionen, weil der Koffer zu schwer war. Doch den kann ich jetzt locker überallhin mitnehmen, mein Handgepäck wiegt immer genau 19,2 Kilo.“

4.) Mit „Sky & Sand“ ist Kalkbrenner, der mit 17 Jahren die Schule abgebrochen hat, seit über 100 Wochen in den deutschen Single Charts vertreten. In der Geschichte der deutschen Single-Charts hat es bisher kein anderer Track seit 1977 geschafft, so lange in den Top 100 zu bleiben.

5.) Der bekennende Raucher mag keine Designhotels, weil die wie Ikea für reiche Menschen aussehen. Er bevorzugt historische Häuser, die vor dem Ersten Weltkrieg gebaut worden sind.

6.) Im Jahr 2008 erschien mit „Berlin Calling“ ein Kinofilm, der in der Berliner Party-Szene spielt. Kalkbrenner spielt hier einen DJ, der zwischen seinen weltweiten Auftritten und seinem ausufernden Drogenkonsum die Orientierung verliert. Ickarus hieß die Filmfigur, diese Hauptrolle machte den viel gebuchten DJ berühmt.

7.) Zu diesem Film wurde der Soundtrack mehr als 140 000 Mal verkauft, selbst für eine Techno-Platte ist das eine beachtliche Zahl. Seitdem wird Kalkbrenner fortwährend für Veranstaltungen gebucht, für seine Gagen werden mittlerweile sechsstellige Summen aufgerufen. Auch trat er schon im Winter 2010/11 für Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan auf.

8.) Bei seinen DJ-Sets trägt Kalkbrenner oft Trikots von Fußball-Mannschaften. Er selbst ist Fan von Bayern München und sammelt mit großer Hingabe Fußballer-Leibchen. Mittlerweile umfasst seine Trikot-Sammlung über 150 Exemplare.

9.) Inspirationen holt sich der 35-Jährige gerne bei klassischen Konzerten in der Berliner Philharmonie – vor allem Beethoven und Gustav Mahler haben es ihm angetan.

10.) Der Musiker hat sein sechstes Studioalbum GUTEN TAG auf seinem eigenen Label (Paul Kalkbrenner Musik / rough trade) am 30. November 2012 veröffentlicht, damit geht er nun auf Tour. Unterstützt wird der kahlköpfige DJ von Pan-Pot (mobilee) und seiner Frau Simina Grigoriu (Susumu), die er am 25. August 2012 geheiratet hat.

Soundcloud

Mehr Musik Features

Konzert

HorseShoe-Festival wagt den zweiten...

2016 wagte das HorseShoe-Festival sich mit einem schwungvollen Galopp auf [mehr...]
14.-16.7. Festivalgelände Lehmhegge, Olfen/Datteln
Musik

Sidsel Endresen im Interview: "Jede...

Sidsel Endresen, ihres Zeichens Grande Dame der skandinavischen [mehr...]
Konzert

Die Fantastischen Vier: Frei und li...

Vor zwei Jahren feierten die Stuttgarter ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum. [mehr...]
21.1. Königs-Pilsener-Arena, Oberhausen

Konzertreviews

Musik | Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: José González im Düsseldorfer Capitol

José González and The String Theory verzauberten das Publikum bei ihrem [mehr...]
Konzert | Köln

Konzertkritik: Conor Oberst in Köln

Conor Oberst hat anlässlich seines neuesten Albums „Ruminations“ am 21. [mehr...]
Kultur | Essen

Dagewesen: Hagen Rether erzählt von Hass

Es geht nicht um große Worte. Es geht um die kleinen Taten, die klein genug [mehr...]
Konzert | Düsseldorf

Dagewesen: Queen Esther Marrow & The Harlem Gospel Singers

Sie liebt uns. Soviel ist klar. Schließlich erwähnt sie das in jedem [mehr...]
Musik | Konzert | Kultur | Düsseldorf

Dagewesen: ASD. Wer hätte das gedacht?

Wer hätte das gedacht? Das zakk war auch vergangenen Samstag proppevoll, [mehr...]