Way Back When: Dortmund bekommt ein neues Festival

Angesagt: Rangleklods aus Dänemark | Foto: Fanny-Bostinius

40 Bands an drei Tagen wollen die Veranstalter des neuen Way Back When Festivals vom 29. bis 31.5. in verschiedenen Dortmunder Clubs auftreten lassen. Drei sind bekanntgegeben worden, u. a. der Düsseldorfer Singer/Songwriter Honig. Insgesamt soll der Fokus auf regionalen Acts und DJs sowie internationalen Newcomern liegen. Neben Stefan Honig hat bereits die dänische Elektrokombo Rangleklods zugesagt, die als Szenetipp gelten und nur per Mund- bzw. Facebookpropaganda für ausverkaufte Clubkonzerte sorgen. Die bis jetzt dritte Band im Bunde ist Moscow Metro aus Irland und steht für einen düster-melancholischen Post-Punk. Stattfinden soll das Way Back When Festival übrigens nicht an einem Ort, sondern in verschiedenen Dortmunder Clubs. Bis jetzt stehen das FZW und das domicil fest, weitere sollen noch bekannt gegeben werden.

Rangleklods im Stream:

Honig im Stream

Video:

Mehr zum Way Back When Festival:

22.-24.5., versch. Locations, Dortmund

Way Back When: Diese Bands solltet ihr nicht verpassen!

Auf dieser Olympiade für Indie-Musik tummeln sich unzählige Acts, die ihr vielleicht noch nichts kennt, die aber vielleicht eure große Liebe sein könnten. Ob ihr nun zum Festival geht oder nicht, diese Bands aus dem WBW-Line-Up müsst ihr kennenlernen. [mehr...]


29.-31.5. versch. Locations, Dortmund

Way Back When Dortmund: Clubsterben, Nein Danke!

Mit der dänischen Elektro-Pop Combo WhoMadeWho, dem Wunderkind Son Lux oder dem schwedischen Indieduo Johnossi kommenperlen der Independent Szene nach Dortmund. Wir verlosen 3 x 2 Tagestickets für das Way Back When Festival. [mehr...]


29.-31.5. Verschiedene Locations, Dortmund

Way Back When Festival: Johnossi als Headliner

Das Festival, dass sich an drei Tagen durch die Clublandschaft Dortmunds streut, kündigt ein dickes Highlight an. Am Samstag, den 31.05. stehen Johnossi im FZW auf der Bühne. Die Indie- und Alternativeschweden Johnossi sind Garanten für feinste Gitarrenmusik mit Melodie und Beat. Auf und vor der Bühne wird da gerne getanzt, geschwitzt und gefeiert. Das dürfte auch für ihr Konzert im Rahmen des [mehr...]


Konzertreviews

Musik | Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: The Libertines in Köln

The Libertines haben sich trotz jahrelanger Pause ihren [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Tame Impala in Köln

"Happy Karneval!" Spätestens mit dieser Bemerkung hat sich der Frontman [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Dagewesen (und verzaubert): Aurora im Konzerthaus Dortmund

Das junge Ausnahmetalent Aurora Aksnes aus Norwegen war im Konzerthaus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Che Sudaka in Bochum

Che Sudaka! Was klingt wie der Kampfschrei eines Ninja, hat sich in der [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Mittwochs mit Marsimoto: Ein Konzert mit Nebelmaschine

Ein Mittwoch mit Marsimoto – was darf man da erwarten? In etwa folgendes: [mehr...]