Way Back When: Dortmund bekommt ein neues Festival

Angesagt: Rangleklods aus Dänemark | Foto: Fanny-Bostinius

40 Bands an drei Tagen wollen die Veranstalter des neuen Way Back When Festivals vom 29. bis 31.5. in verschiedenen Dortmunder Clubs auftreten lassen. Drei sind bekanntgegeben worden, u. a. der Düsseldorfer Singer/Songwriter Honig. Insgesamt soll der Fokus auf regionalen Acts und DJs sowie internationalen Newcomern liegen. Neben Stefan Honig hat bereits die dänische Elektrokombo Rangleklods zugesagt, die als Szenetipp gelten und nur per Mund- bzw. Facebookpropaganda für ausverkaufte Clubkonzerte sorgen. Die bis jetzt dritte Band im Bunde ist Moscow Metro aus Irland und steht für einen düster-melancholischen Post-Punk. Stattfinden soll das Way Back When Festival übrigens nicht an einem Ort, sondern in verschiedenen Dortmunder Clubs. Bis jetzt stehen das FZW und das domicil fest, weitere sollen noch bekannt gegeben werden.

Rangleklods im Stream:

Honig im Stream

Video:

Mehr zum Way Back When Festival:

29.-31.5, versch. Locations, Dortmund

Way Back When: Diese Bands solltet ihr nicht verpassen!

Zum Way Back When-Festival kommen viele spannende Acts, die teilweise noch relativ unbekannt sind. Dabei sind diese oft viel besser als der Kram, der einem jeden Tag vorgesetzt wird. coolibri gibt Tipps für das Dortmunder Musik-Wochenende. [mehr...]


29.-31.5. versch. Locations, Dortmund

Way Back When Dortmund: Clubsterben, Nein Danke!

Mit der dänischen Elektro-Pop Combo WhoMadeWho, dem Wunderkind Son Lux oder dem schwedischen Indieduo Johnossi kommenperlen der Independent Szene nach Dortmund. Wir verlosen 3 x 2 Tagestickets für das Way Back When Festival. [mehr...]


29.-31.5. Verschiedene Locations, Dortmund

Way Back When Festival: Johnossi als Headliner

Das Festival, dass sich an drei Tagen durch die Clublandschaft Dortmunds streut, kündigt ein dickes Highlight an. Am Samstag, den 31.05. stehen Johnossi im FZW auf der Bühne. Die Indie- und Alternativeschweden Johnossi sind Garanten für feinste Gitarrenmusik mit Melodie und Beat. Auf und vor der Bühne wird da gerne getanzt, geschwitzt und gefeiert. Das dürfte auch für ihr Konzert im Rahmen des [mehr...]


Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Bonaparte im Kölner Gloria

Spritzendes Blut, entblößte Körper, groteske Kostüme – über die Live-Shows [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Sohn beim New Fall Festival in Düsseldorf

Schon von weitem strahlt sie dem Besucher im Nachthimmel angeleuchtet [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: London Grammar in der Tonhalle Düsseldorf

Der Ausdruck „Gemischte Gefühle“ bringt den Abend in der Düsseldorfer [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Yann Tiersen im Kölner Gloria

Bekanntheit und Ruhm erlangte Yann Tiersen vor einigen Jahren durch die [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Dortmund

Konzertkritik: Die Beatsteaks im FZW in Dortmund

Vergangenen Sonntag gab es für unsere Autorin nach gut 10 Jahren ein [mehr...]