Way Back When: Dortmund bekommt ein neues Festival

Angesagt: Rangleklods aus Dänemark | Foto: Fanny-Bostinius

40 Bands an drei Tagen wollen die Veranstalter des neuen Way Back When Festivals vom 29. bis 31.5. in verschiedenen Dortmunder Clubs auftreten lassen. Drei sind bekanntgegeben worden, u. a. der Düsseldorfer Singer/Songwriter Honig. Insgesamt soll der Fokus auf regionalen Acts und DJs sowie internationalen Newcomern liegen. Neben Stefan Honig hat bereits die dänische Elektrokombo Rangleklods zugesagt, die als Szenetipp gelten und nur per Mund- bzw. Facebookpropaganda für ausverkaufte Clubkonzerte sorgen. Die bis jetzt dritte Band im Bunde ist Moscow Metro aus Irland und steht für einen düster-melancholischen Post-Punk. Stattfinden soll das Way Back When Festival übrigens nicht an einem Ort, sondern in verschiedenen Dortmunder Clubs. Bis jetzt stehen das FZW und das domicil fest, weitere sollen noch bekannt gegeben werden.

Rangleklods im Stream:

Honig im Stream

Video:

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik, Family of the Year

Am Freitag wurden sie für ihren Rauf-Runter-Radiohit „Hero“ mit Platin [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertkritik: Heisskalt in der Weststadthalle Essen

Heisskalt sind gut unterwegs. Am Tag nach ihrem Konzert in der Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: The Meteors live in Oberhausen

Nachdem die Trillionairs dem Publikum schon mal mit ihrer Mischung aus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Gloria im Bochumer Bahnhof Langendreer

Vier Jahre lang machten Wir-sind-Helden-Gitarrist Mark Tavassol und [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Fotostrecke: Solar Fake live in Oberhausen

Mit dem Opener Pre/Verse und Janosch Moldau haben die Jungs um Sven [mehr...]