RoMi

RoMi

Eine Big-Band auf drei Quadratmetern – mit dieser Selbstumschreibung bringen es Roman Babik und Mickey Neher ganz hervorragend auf den Punkt. Nur mit Orgel/Keyboard (Babik) und Schlagzeug (Neher) lassen sie einen Klangteppich entstehen, der überaus raumgreifend ist. Mickey Neher hat bei seinem tricky Drumming gar die Muße zu singen „wie der Held eines Actionfilms, der sich während einer Schießerei die Schuhe zubindet“. Rhythm’n’Blues, Soul, Funk, Jazz – was RoMi da auf CD gebannt haben, ist live natürlich noch mal besonders spannend.

 

Konzertreviews

Musik | Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: The Libertines in Köln

The Libertines haben sich trotz jahrelanger Pause ihren [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Tame Impala in Köln

"Happy Karneval!" Spätestens mit dieser Bemerkung hat sich der Frontman [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Dagewesen (und verzaubert): Aurora im Konzerthaus Dortmund

Das junge Ausnahmetalent Aurora Aksnes aus Norwegen war im Konzerthaus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Che Sudaka in Bochum

Che Sudaka! Was klingt wie der Kampfschrei eines Ninja, hat sich in der [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Mittwochs mit Marsimoto: Ein Konzert mit Nebelmaschine

Ein Mittwoch mit Marsimoto – was darf man da erwarten? In etwa folgendes: [mehr...]